Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Erhöhte Fallzahlen

Corona: Alle Schulen im Eichsfeld schränken Betrieb ein

Der Präsenzunterricht wird wegen steigender Corona-Fallzahlen im Eichsfeld wieder eingeschränkt. (Symbolbild)

Der Präsenzunterricht wird wegen steigender Corona-Fallzahlen im Eichsfeld wieder eingeschränkt. (Symbolbild)

Heilbad Heiligenstadt. Alle Schulen im Eichsfeldkreis gehen wegen des erhöhten Corona-Infektionsaufkommens von Mittwoch an in den eingeschränkten Regelbetrieb mit erhöhtem Infektionsschutz über. Als Folge seien Einschränkungen im Präsenzunterricht in unterschiedlichem Ausmaß möglich, teilte das Ministerium am Dienstag auf seiner Internet-Seite mit, das über die Schulen die „Stufe Gelb“ verhängte. Über die konkrete Situation informiere die jeweilige Schule, hieß es. Mit der Maßnahme sollen vor allem Menschen mit Risikomerkmalen für einen schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung geschützt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Thüringen starteten alle Schulen nach den Sommerferien im normalen Regelbetrieb ins neue Schuljahr. Um auf höhere Infektionsraten an den Schulen oder im jeweiligen Landkreis schnell reagieren zu können, führte das Bildungsministerium ein Stufenkonzept ein. Während Stufe Grün Regelbetrieb bedeutet, gibt es bei Stufe Gelb erste Einschränkungen. So ist dann etwa abwechselnder Unterricht in der Schule und zu Hause möglich. Stufe Rot bedeutet in der Regel, dass die Schule wegen eines Corona-Ausbruchs vorübergehend geschlossen bleibt.

Lesen Sie auch: Corona-Ausbruch: 300 Menschen im Eichsfeldkreis unter Quarantäne

Wegen eines Anstiegs von Neuinfektionen verschärfte der Landkreis Eichsfeld am Montag die Corona-Regeln und untersagte alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 30 Personen und unter freiem Himmel mit mehr als 50 Personen. Außerdem dürfen sich an Feiern in Wohnungen nicht mehr als 15 Menschen beteiligen. Zuletzt hatten sich im Eichsfeld 36 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Besonders viele Neuinfektionen gab es in Uder (14) und Heiligenstadt (sechs). Mehr als 300 Menschen sind im Eichsfeld derzeit in Quarantäne.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von dpa

Mehr aus Obereichsfeld

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.