Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Sternenlichter“

4000 Euro für Kinder- und Jugendhospiz in Göttingen

Freuen sich über eine Spende für das Kinder- und Jugendhospiz (v.l.): Nicole Zimmer (DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta), Jürgen Hollstein (Sternenlichter), Olaf Butzke (Sparkasse), Karl-Heinz Mügge (Sternenlichter), Guido Skladnikiewitz (VGH), Axel Rümenap (Sparkasse).

Freuen sich über eine Spende für das Kinder- und Jugendhospiz (v.l.): Nicole Zimmer (DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta), Jürgen Hollstein (Sternenlichter), Olaf Butzke (Sparkasse), Karl-Heinz Mügge (Sternenlichter), Guido Skladnikiewitz (VGH), Axel Rümenap (Sparkasse).

Göttingen. Eine Spende in Höhe von 4000 Euro hat der Förderverein für das geplante Kinder- und Jugendhospiz „Sternenlichter“ in Göttingen erhalten. Ein Team aus Mitarbeitern der VGH-Versicherungen und der Sparkasse überreichte den symbolischen Scheck an den Förderverein und die DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta. Das teilten Verein und Schwesternschaft mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Geld erspielten die „VGH-Sparkassen-Allstars“ mit dem zweiten Platz bei einem Fußballturnier für den guten Zweck. Die norddeutschen Sparkassen konnten Vorschläge für den Spendenzweck einreichen – da die Sparkasse Göttingen mit dem Förderverein Sternenlichter schon länger zusammenarbeitet, ging das Geld nun an diesen Verein.

Das Kinder- und Jugendhospiz, das möglicherweise schon im kommenden Jahr starten kann, soll eine Lücke schließen: In der Region fehlt bisher ein Angebot für Familien mit schwerstkranken Kindern. Laut Förderverein gibt es in Deutschland 40000 solcher Kinder, aber nur 130 stationäre Kinderhospizbetten.

Von Tammo Kohlwes

Mehr aus Göttingen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.