Polizei ermittelt

Göttinger Reitstallstraße: 34-Jähriger soll Mann vom Fahrrad getreten haben – Polizei sucht Opfer

Die Polizei sucht den attackierten Radfahrer (Symbolbild).

Die Polizei sucht den attackierten Radfahrer (Symbolbild).

Göttingen. Weil er vorsätzlich einen vorbeifahrenden Radfahrer geschubst haben soll, hat die Polizei Göttingen ein Ermittlungsverfahren gegen einen 34 Jahre alten Mann eingeleitet. Bei der Attacke war der Radfahrer gestürzt. Die Tat ereignete sich am Dienstag, 17. Januar, gegen 23 Uhr an der Reitstallstraße am Aufgang zum Wall.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Attacke: geschrien und gepöbelt

Der mutmaßliche Täter konnte wenig später im Rahmen der eingeleiteten Fahndung ergriffen werden. Zeugenaussagen zufolge soll er schon vor der Attacke die immer wieder vorbeikommenden Radfahrer angeschrien und angepöbelt haben.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch gegenüber der eingetroffenen Polizei verhielt sich der unter Alkoholeinfluss stehende Göttinger verbal aggressiv und verweigerte die Angaben seiner Personalien. Er wurde schließlich überwältigt, zur Polizeidienststelle gebracht und über Nacht in Gewahrsam genommen. Der von dem Übergriff des Mannes betroffene Fahrradfahrer und Augenzeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0551/4912115 bei der Polizei Göttingen zu melden.

Mehr aus Göttingen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen