Sparmaßnahmen


Energiekrise: Badeparadies Eiswiese soll teilweise geschlossen werden

Teile des Badeparadieses Eiswiese könnten schon bald vorerst geschlossen bleiben. Grund sind die Versorgungslage mit Gas und nötige Energieeinsparungen vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine. (Archivbild)

Teile des Badeparadieses Eiswiese könnten schon bald vorerst geschlossen bleiben. Grund sind die Versorgungslage mit Gas und nötige Energieeinsparungen vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine. (Archivbild)

Loading...

Mehr aus Göttingen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen