Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Demonstration in Göttingen

Frauenbündnis muss ausweichen

Teilnehmer einer Demonstration im vergangenen Jahr in der Göttinger Innenstadt fordern ihr Recht auf körperliche Selbstbestimmung ein.

Teilnehmer einer Demonstration im vergangenen Jahr in der Göttinger Innenstadt fordern ihr Recht auf körperliche Selbstbestimmung ein.

Göttingen. Das feministische Bündnis Göttingen hat für den 8. März zu einem Frauenstreik aufgerufen. Diese „kämpferische Mittagspause“ sollte am Freitag um 12 Uhr am Gänseliesel beginnen. Die Stadtverwaltung Göttingen habe jedoch nach mehrmaliger mündlicher Zusage mitgeteilt, dass der Platz am Gänseliesel nicht als Veranstaltungsort zur Verfügung stehe, heißt es in einer Mitteilung des Bündnisses. Die kämpferische Mittagspause werde trotzdem stattfinden. Sollte es bei der aktuellen Entscheidung bleiben, würden Kundgebung, Kinderbetreuung und Stände in der Hospitalstraße 6 am Jungen Theater zu finden sein. „Wir werten die Entscheidung der Stadt als politische Entscheidung gegen die feministische Bewegung in Göttingen“, argumentiert Marie Müller vom Bündnis. Durch diese Entscheidung seien monatelange Planungen angegriffen worden. „Wir haben tausende Flyer und Plakate gedruckt, die nun zum falschen Ort mobilisieren“, so Müller. Das Bündnis hat die Stadtverwaltung aufgefordert, den Platz am Gänseliesel wieder dem Frauenstreik zur Verfügung zu stellen. „Dass Frauen kein Raum gegeben wird, ist für uns leider Alltag. Dass die Stadt ausgerechnet am 8. März den politischen Kampf von Frauen am zentralsten Ort Göttingens verhindert, ist trotzdem nicht weniger als ein politischer Skandal“, befindet Müller. Weiterhin soll am 8. März eine Demonstration um 17 Uhr am Neuen Rathaus starten. Die Abschaffung der Paragrafen 218 und 219a des Strafgesetzbuches, die eine Bestrafung bei einem Schwangerschaftsabbruch vorsehen, ist unter anderem das Anliegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Ulrich Meinhard

Mehr aus Göttingen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.