Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Entsorgungsbetriebe

Göttingen: Pfandringe in der Erprobung

Statt Pfandflaschen in den Abfallbehälter zu werfen, sollen sie im Pfandring abgestellt werden. Aber eben nur Pfandflaschen - kein Müll. An diesem Problem ist die gute Idee andernorts schon gescheitert.

Statt Pfandflaschen in den Abfallbehälter zu werfen, sollen sie im Pfandring abgestellt werden. Aber eben nur Pfandflaschen - kein Müll. An diesem Problem ist die gute Idee andernorts schon gescheitert.

Göttingen.Die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) wollen an fünf Standorten im Stadtgebiet die Wirksamkeit von Pfandringen erproben. Diese Ringe sind an öffentlichen Abfallbehältern befestigt und sollen bedürftigen Menschen eine vereinfachte Sammelmöglichkeit der Pfandflaschen ermöglichen, wie GEB-Sprecherin Maja Heindorf mitteilt. Das Wühlen und Hineingreifen in die Behälter soll somit vermieden werden. Die Pfandringe finden sich auf dem Bahnhofsvorplatz, im Bereich des Carré, Stumpfebiel/Ecke Weender Straße, am Theaterplatz, auch in der Theaterstraße und im Cheltenhampark.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bisher nur Pilotprojekte

Der Versuch ist zeitlich auf ein Jahr befristet. Dass es sich um GEB-Pfandringe und -Pfandregale handelt, ist an der Farbe Magenta zu erkennen. "Da zu diesem Thema bisher keine Ergebnisse von wissenschaftlichen Untersuchungen vorliegen, sondern nur Erfahrungen aus Pilotprojekten, haben wir uns entschlossen, das Projekt umzusetzen", so Dirk Brandenburg, kaufmännischer Betriebsleiter der GEB. Die Erprobung geht auf einen Antrag der CDU-Ratsfraktion zurück.

Von Ulrich Meinhard

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.