Zeitzeugen gesucht


40 Jahre ZDF-Zweiteiler „Heimat, die ich meine“

Ein Gehöft in Bischhausen wurde im Sommer 1982 zu einem Handlungsschauplatz in Oberschlesien. Ursprünglich sollte in Polen gedreht werden, doch die Filmlandschaft Südniedersachsen ermöglichte eine wesentlich günstigere Alternative. Auf dem Kutschbock des Leiterwagens: Edwin Marian und Ruth Hoffmann.

Ein Gehöft in Bischhausen wurde im Sommer 1982 zu einem Handlungsschauplatz in Oberschlesien. Ursprünglich sollte in Polen gedreht werden, doch die Filmlandschaft Südniedersachsen ermöglichte eine wesentlich günstigere Alternative. Auf dem Kutschbock des Leiterwagens: Edwin Marian und Ruth Hoffmann.

Loading...

Mehr aus Göttingen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken