Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

15. Brocken-Challenge

Göttinger Sportler sammeln 29.000 Euro

Übergabe der durch die Brocken-Challenge zusammengekommenen Spenden im Café Inti.

Übergabe der durch die Brocken-Challenge zusammengekommenen Spenden im Café Inti.

Göttingen. Auf der Liste stehen in diesem Jahr: das Hospitz an der Lutter in Göttingen, ein Bildungsprojekt für Straßenkinder in Nepal, ein Projekt zur medizinischen Versorgung abgelegener Gebiete in Nepal, die Jugend-Radabteilung des Tuspo Weende, die christliche Drogentherapie-Einrichtung „Neues Land“ in Uslar, das Projekt „Balu und Du“, an dem der CVJM Göttingen beteiligt ist, sowie das Tierheim Eckertal und die Waldbühne in Bremke.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir wollen kleine und lokale Projekte unterstützen, erläutert Markus Ohlef, der Initiator der Brocken-Challenge. Die Projekte in Nepal werden von den Veranstaltern über persönliche Kontakte ausgesucht und auch selbst besucht. Der Aufhänger dafür sei das schwere Erdbeben im Jahr 2015 gewesen. Bei Erfolg und guter Zusammenarbeit sei eine langfristige Zusammenarbeit mit den dortigen Spendenempfängern nicht ausgeschlossen, sagt Ohlef. „Das wäre mein Traum“, sagt er in Bezug auf das Straßenkinder-Projekt. Von 2004 bis 2017 erbrachte der Lauf im Harz nach Angaben der Veranstalter rund 200.000 Euro an Spendengeldern.

Mit der diesjährigen Spendensumme war Ohlef zufrieden. Besonders habe er sich über zahlreiche Nachspenden von Läufern gefreut. „So einen Spirit wie bei der Brocken-Challenge gibt es nirgendwo“, ist der Organisator überzeugt.

Von Finn Lieske

Mehr aus Göttingen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.