74 Fälle seit Jahresbeginn

Grippe erreicht Region Göttingen

Die Grippe ist im Anmarsch – auch im Raum Göttingen.

Die Grippe ist im Anmarsch – auch im Raum Göttingen.

Göttingen. Die Grippe hat den Raum Göttingen erreicht: Seit Jahresbeginn hat das Gesundheitsamt in Stadt und Landkreis Göttingen 74 Fälle registriert. Die Dunkelziffer nicht erkannter oder gemeldeter Influenzavirusnachweise „wird vermutlich höher sein“, sagte am Mittwoch der Leiter des Gesundheitsamtes für Stadt und Landkreis Göttingen, Eckart Mayr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Grippewelle in Niedersachsen

Zuvor hatte des Landesgesundheitsamt für Niedersachsen bereits eine Grippewelle bestätigt. Danach wurden in Hannover laut dpa in der vergangenen Woche 396 bestätigte Influenzafälle gemeldet – seit Saisonbeginn 879. Vier Patienten seien bereits in Folge einer Grippe gestorben.

In Südniedersachsen gibt es die meisten Fälle laut Gesundheitsamt bisher in Göttingen selbst mit 27 Patienten und in Hann. Münden mit 28 Patienten. In Duderstadt gibt es bisher acht Influenza-Fälle, in Osterode elf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Landesgesundheitsamt sei die aktuelle Lage mit der vorherigen Saison vergleichbar. 2018 hatte es landesweit außergewöhnlich viele Grippefälle gegeben. Ob das auch für Südniedersachsen zutrifft, lässt sich zurzeit nicht sicher sagen. Die Gesamtzahlen für diese Region aus 2017 und 2018: Göttingen 248 und 587 Fälle, Hann. Münden 104 und 252 Fälle, Duderstadt 50 und 110 Fälle, Osterode 42 und 128 Fälle.

Häufig werden eine Erkältung oder ein grippaler Infekt von Laien fälschlich mit einer Grippe gleichgesetzt. Eine Grippe ist aber meist eine erheblich schwerere Erkrankung als eine gewöhnliche Erkältung. Typisch für eine Grippe-Influenza ist eine plötzliche Erkrankung einhergehend mit hohem Fieber, Abgeschlagenheit, Schüttelfrost, Schweißausbrüchen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Hustenreiz. Eine im Schnelltest oder Labor bestätigte Grippe ist meldepflichtig.

Mehr Fälle auch in Uniklinik

Auch in der Göttinger Uniklinik gibt es zurzeit vermehrt Grippefälle – „allerdings noch nicht so viele wie vor knapp einem Jahr“, sagte Dr. Andreas Zautner, Facharzt am Institut für Medizinische Mikrobiologie. In den vergangenen Tagen habe es täglich zwei bis fünf bestätigte Grippefälle gegeben. Ende Februar vergangenen Jahres „hatten wir hier zum Teil über 60 Meldungen täglich“.

In die UMG kämen unter der Woche eher akute und schwere Verdachtsfälle, die von Hausärzten überwiesen wurden, erklärte Zautner weiter. An Wochenenden auch darüber hinausgehende Fälle. Ob tatsächlich eine Influenza vorliegt, könne seit Jahresbeginn ein neuer Schnelltest bestätigen, den die UMG im Bereich der Notaufnahme eingerichtet habe.

Grippe ist nicht tödlich

Die Behandlung nach einem positiven Befund hänge vom Fortschritt der Grippe und Zustand des Patienten ab. Im frühen Stadium werde Tamiflu eingesetzt, um weitere Folgen der Grippe vorbeugend zu verhindern, so Zautner. Viele Patienten hätten die meist unbegründete Befürchtung, dass sie an einer Grippe sterben können. Gefährlicher aber seien Schlaganfälle und Herzinfarkte währen einer Grippe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor diesem Hintergrund empfehlen Zautner und Mayr vor allem Risikopatienten auch jetzt noch eine Grippe-Schutzimpfung. Das gelte besonders für Personen mit Grundkrankheiten, ältere Menschen ab 60 Jahre und Schwangere. Unter Umständen könne auch eine zweite Impfung in der Saison ratsam sein, so Zautner.

So verhindern Sie eine Grippe

Unabhängig davon gibt das Gesundheitsamt eine Reihe Tipps für den Alltag, um das Ansteckungsrisiko mit Influenzaviren zu verringern.

-> Abstand halten zu Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung.

-> Regelmäßig sehr gründlich die Hände waschen und Hände vom Gesicht lassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

-> Nur in die Ellenbeuge und nicht in die Hand husten.

-> Geschlossene Räume regelmäßig lüften.

Weitere Tipps vom Göttinger Gesundheitsamt gibt es hier und online unter gturl.de/GrippeTipps

Von Ulrich Schubert

Mehr aus Göttingen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen