Nahverkehr

Doppelte Fahrgastzahlen im ÖPNV bis 2030? ZVSN organisiert Fachtagung in Göttingen

Wohin geht die Reise – auch die des ÖPNV?

Wohin geht die Reise – auch die des ÖPNV?

Göttingen. „Wohin geht die Reise? – Perspektiven des ÖPNV in bewegten Zeiten“, so lautet der Titel einer Veranstaltung des Zweckverbands Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) am Mittwoch, 6. Juli, im Tagungshaus „Alte Mensa“ am Wilhelmsplatz in Göttingen. Der Verkehrsverbund, zu dem die Landkreise Göttingen, Northeim und Holzminden gehören, möchte dabei Herausforderungen und Perspektiven ansprechen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bis zum Jahr 2030 sollen sich nach dem Klimapakt der Bundesregierung die Fahrgastzahlen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) verdoppeln. „Die Corona-Pandemie mit zeitweise drastischen Fahrgast-Rückgängen, die Auswirkungen des Ukraine-Krieges mit erheblichen Steigerungen der Treibstoffkosten auch für die Verkehrsunternehmen sowie das 9-Euro-Ticket bedeuten für die Mobilitäts-Branche jedoch erhebliche Herausforderungen“, so Sprecherin Ute Reuter-Tonn. Um diese und deren Bewältigung soll es am 6. Juli ab 11 Uhr gehen.

Lesen Sie auch:

On-Demand-Angebote und umweltschonende Antriebe

Zwischen 12 und 15.30 Uhr teilen Experten aus Niedersachsen ihre Erfahrungen mit dem Publikum. Mit dabei: Christoph Wilk, Abteilungsleiter Verkehr im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, der über die Perspektiven des ÖPNV spricht; Fritz Rössig, Abteilungsleiter Regionalverkehr im Regionalverband Großraum Braunschweig, der zu "Flexo", dem On-Demand-Angebot vor Ort, referiert; Stephan Börger, Bereichsleiter Mobilitätsmanagement in der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG), der das Mobilitätsmanagement vorstellt; Vorstandsvorsitzender Michael Neugebauer von der VDV-Landesgruppe Niedersachsen/Bremen, der umweltschonende Antriebe im Blick hat; Gerd Aschoff aus dem neuen ZVSN-Fahrgastbeirat und ZVSN-Verbandsgeschäftsführer Michael Frömming.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Podiumsdiskussion mit Linck, Fragel, Buberti und Broistedt

Um 15.30 Uhr betreten dann Jan-Christoph Linck, Dezernent Kreisentwicklung im Landkreis Northeim, Doreen Fragel als Erste Kreisrätin des Landkreises Göttingen, Ralf Buberti, Kreisbaurat Landkreis Holzminden, und Petra Broistedt, Oberbürgermeisterin der Stadt Göttingen, das Podium für eine Diskussion zum Thema „Wohin geht die Reise des ÖPNV?“. HNA-Journalist Bernd Schlegel moderiert.

Um Anmeldungen bis Sonntag, 3. Juli, per E-Mail an marketing@zvsn.de wird gebeten.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue GT/ET-App herunter:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für iOS

Für Android

Mehr aus Göttingen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.