Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Geschlossene Veranstaltung

Nur sechs Demonstranten bei Rechter Kundgebung mit Jens Wilke

Die Polizei sichert die Kundgebung an der Göttinger Stadthalle.

Die Polizei sichert die Kundgebung an der Göttinger Stadthalle.

Göttingen. Nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat am Donnerstag eine Kundgebung unter dem Titel „Kriminelle Vereinigungen beim Namen nennen“ an der Göttinger Stadthalle stattgefunden. Jens Wilke, bis vor Kurzem Europawahlkandidat der rechten Partei Die Republikaner, hatte die Veranstaltung bei der Stadt Göttingen angemeldet. Die Bilanz nach einer Stunde: Sechs Teilnehmer, 20 Schaulustige und rund 200 Polizisten. Für die war der Einsatz diesmal schnell beendet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die inhaltliche Stoßrichtung der Kundgebung ließ sich den diversen Redebeiträgen kaum entnehmen. Die kamen über die große Distanz der weitläufigen Absperrung nicht bei den wenigen Passanten an oder wurden durch die Geräusche spielender Kinder auf dem benachbarten Schulhof übertönt. In einem Video hatte Wilke zuvor angekündigt, zu den jüngsten Ermittlungen gegen ihn Stellung beziehen zu wollen.

Durchsuchungen und Ermittlungen

Vor drei Wochen war Wilkes Privathaus von der Polizei durchsucht worden. Diesmal steht der ehemalige Kopf des "Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen" im Verdacht, einer kriminellen Vereinigung anzugehören. Bereits 2017 war sein Haus durchsucht worden, weil er eine bewaffnete Gruppe gebildet haben sollte. Zu einem Gerichtsverfahren kam es nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Markus scharf

Mehr aus Göttingen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen