Stadt bestätigt Anmeldung

Republikaner marschieren durch Grone

Protest gegen rechte Kundgebungen, wie hier vor der Stadthalle, hat Tradition.

Protest gegen rechte Kundgebungen, wie hier vor der Stadthalle, hat Tradition.

Göttingen. Nach Angaben von Verwaltungssprecher Dominik Kimyon will die rechte Partei im Siekweg auf Höhe des Fußwegs zur Siekhöhenallee mit einer Auftaktkundgebung starten. Über den Siekweg und die Kasseler Landstraße geht es bis zur Deisterstraße, wo am Kreisverkehr die erste Zwischenkundgebung stattfinden soll. Weiter geht es über Deisterstraße und Sollingstraße, wo auf Höhe des Kindergartens eine weitere Zwischenkundgebung angemeldet wurde. Ziel ist wieder der Siekweg. Der Anmelder rechne mit 50 Personen, so die Mitteilung aus dem Rathaus. Gegenveranstaltungen seien bislang noch nicht angezeigt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dass Ex-Freundeskreis-Chef Jens Wilke als Anmelder fungiert haben soll, bestätigte Kimyon nicht. Der ehemalige NPD-Landratskandidat taucht neuerdings auf der Internetseite der Republikaner als einer von 15 Kandidaten für die Europawahl 2019 auf. Als einzige Wahlkampfveranstaltung findet sich dort der Termin in Grone am 18. August.

Von Markus Scharf

Mehr aus Göttingen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen