Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Podiumsdiskussion

Rüstungsexporte aus Deutschland

Ein türkischer Panzer vom Typ Leopard 2A4 aus Deutschland in Nähe der syrischen Grenze.

Ein türkischer Panzer vom Typ Leopard 2A4 aus Deutschland in Nähe der syrischen Grenze.

Göttingen.Außerdem sitzt Kamal Sido, Nahostreferent der Gesellschaft für bedrohte Völker mit auf dem Podium. Friedrich Selter, Superintendent des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Göttingen, moderiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Deutsche Panzer in der Türkei

„Die deutsche Bundesregierung genehmigte in der vergangenen Legislaturperiode so viele Rüstungsexporte wie noch keine Bundesregierung zuvor, darunter auch Exporte in Diktaturen, Krisenregionen und instabile Nationen“, sagte ein Sprecher der GJ. Deutsche Waffen seien etwa an dem Massaker an „unschuldigen Zivilisten“ in Mexiko beteiligt gewesen. „Dass zuletzt über die

Panzerlieferungen an die Türkei

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

berichtet wurde, ist mehr die Ausnahme als die Regel.“

„Deutsche Panzer raus aus Kurdistan“: Parole an Göttinger Hauswand.

„Deutsche Panzer raus aus Kurdistan“: Parole an Göttinger Hauswand.

Die Diskussion beginnt am Dienstag, 8. Mai, um 19 Uhr in Raum 104 des Zentralen Hörsaalgebäudes der Universität Göttingen, Platz der Göttinger Sieben 5.

Von Michael Brakemeier

Mehr aus Göttingen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.