Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Fridays for Future“

Schüler demonstrieren auch in den Ferien für konsequente Klimapolitik

Am 29. März demonstrierten unter dem Motto „Fridays for Future“ rund 200 Schüler, Studierende, Auszubildende, aber auch Erwachsene in Göttingen für eine wirkungsvollere Klimapolitik.

Am 29. März demonstrierten unter dem Motto „Fridays for Future“ rund 200 Schüler, Studierende, Auszubildende, aber auch Erwachsene in Göttingen für eine wirkungsvollere Klimapolitik.

Göttingen.„Fridays for Future“: Bundesweit wollen am Freitag, 12. April, weltweit Schüler und Studierende für eine konsequente Klimapolitik demonstrieren. Um 10 Uhr beginnt die Aktion am Göttinger Bahnhof.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es darf sich nicht mehr lohnen, unseren Planeten zu zerstören!“, sagt Pauline Giesbert aus der Ortsgruppe Göttingen. „Fridays for Future“ ist eine weltweite Aktion, bei der Schüler, Studierende und auch Lehrkräfte für eine konsequente Klimapolitik demonstrieren. In Göttingen beginnt die Aktion nach Angaben von Giesbert am Freitag, 12. April, um 10 Uhr am Bahnhof. Nach einer Kundgebung um 11 Uhr am Wilhelmsplatz endet die Demonstration um 14 Uhr am Neuen Rathaus. Gefordert wird laut Giesbert unter anderem die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels und der Kohleausstieg vor 2038.

Von Lisa Hausmann

Mehr aus Göttingen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.