Sommerreise des Finanzministers

Hilbers besichtigt Sanierung des Amtsgerichts Münden

Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers besuchtigt die Baustelle Amtsgericht im Welfenschloss.

Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers besuchtigt die Baustelle Amtsgericht im Welfenschloss.

Hann. Münden. Zurzeit werden die Gerichtsräume im Westflügel und weitere Räume im Umfeld der Amtsgerichts-Geschäftsstelle im Ostflügel renoviert und behindertengerecht umgestaltet, erläuterte Marcus Rogge, Bauamtsleiter beim Staatlichen Baumanagement Südniedersachsen. Das gesamte Projekt, das wegen der historischen Bausubstanz penibel mit der Denkmalschutzbehörde abgestimmt werden musste, kostet etwa 650000 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nutzung beispielhaft

Dass das historische Welfenschloss weiterhin von Behörden und Verwaltungen genutzt werde, sei beispielhaft, lobte Hilbers. Auch in Zukunft werde das Land versuchen, seine wertvollen Gebäude aus früheren Jahrhunderten praktisch und nicht nur zu musealen Zwecken zu nutzen. Das erfülle das bauliche Erbe mit Leben, meinte Hilbers.

In der Mündener Außenstelle des Göttinger Finanzamts, ebenfalls im Welfenschloss untergebracht, ließ sich Hilbers von Helga Schumann die Arbeitsbedingungen in der Außenstelle schildern. Leider habe die Zahl der Fälle, in denen Bürger aggressiv aufgetreten seien, in den vergangenen Jahren zugenommen, erklärte die Finanzbeamtin. Andreas Pohlmann, Vorsteher des Göttinger Finanzamts, betonte, wie wichtig eine Präsenz der Finanzbehörde vor Ort sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beeindruckt von Gemälden

Sehr beeindruckt zeigte sich Hilbers von den Wandgemälden im Gemach zum Weißen Ross an der Nordostecke des Schlossgebäudes. Dort sind an allen Wänden Gemälde historischer Szenen von niederländischen Malern aus dem 16. Jahrhundert zu sehen. Zusammen mit dem darüberliegenden Römergemach, ebenfalls von niederländischen Malern des 16. Jahrhunderts versehen, ist der Raum nur im Zuge von Führungen des Städtischen Museums zu sehen.

Der Umbau des Amtsgerichts hatte im Dezember 2017 mit Abbrucharbeiten begonnen. Dabei musste in die bauliche Struktur des Erdgeschosses massiv eingegriffen werden, um die verschiedenen Bodenniveaus auszugleichen, den Eingangsbereich offener zu gestalten und mehr Platz für Personenkontrollen zu schaffen.

Hilbers‘ Sommerreise ging am Montag weiter nach Duderstadt. Am Dienstag besucht der Finanzminister Ostfriesland.

Von Matthias Heinzel

Mehr aus Hann. Münden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen