Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei gelingt Schlag gegen Drogenszene

Zehn Kilogramm Marihuana im Kofferraum

Zehn Kilogramm Marihuana wurden bei der Polizeiaktion am Sonntag sichergestellt.

Zehn Kilogramm Marihuana wurden bei der Polizeiaktion am Sonntag sichergestellt.

Osterode. Am frühen Sonntagabend stoppten Spezialkräfte des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) aus Hildesheim den Audi A6 des 26-Jährigen. Die Ermittlungsgruppe „Monopol“ der Polizeiinspektion Northeim/Osterode hatte den Mann und seine Komplizen seit mehreren Monaten im Visier. Als die Beamten zugriffen, war er gerade von einer Drogenbeschaffungstour in seinen Wohnort zurückgekehrt – den Kofferraum voller Drogen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Noch während des MEK-Einsatzes in Bad Sachsa durchsuchten Polizeibeamte aus Northeim, Osterode und Göttingen gleichzeitig sieben Wohnungen in Osterode, Bad Sachsa und in Berlin. Hier nahmen die Ermittler aus Niedersachsen einen ebenfalls 26 Jahren alten Mann aus Osterode fest. Gefunden wurden bei ihm ebenfalls nicht geringe Mengen Kokain, Ecstasy und Haschisch.

„Mit diesem Einsatz ist uns ein Schlag gegen die südniedersächsische Drogenszene gelungen“, sagte Polizeisprecher Uwe Falkenhain am Dienstag. Man könne die Festgenommenen zu den führenden Köpfen zählen. Auch die beschlagnahmten Drogenmengen seien keinesfalls alltäglich, so Falkenhain auf Nachfrage. Weitere Angaben könnten zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden, da die Ermittlungen des zuständigen zweiten Fachkommissariats noch andauern. Aus der Auswertung der beschlagnahmten Datenträger könnten sich beispielsweise noch weitere Spuren ergeben.

Die Nacht zum Montag verbrachten die beiden 26-jährigen Männer in den Gewahrsamszellen der Northeimer Dienststelle. Am Montagnachmittag wurden sie dann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen dem Haftrichter vorgeführt, der gegen beide Untersuchungshaftbefehle erließ. Seither sitzen die Beschuldigten in den Justizvollzugsanstalten in Sehnde und Rosdorf und warten auf ihre Verfahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Bilanz des Einsatzes am Sonntagabend: Die rund 50 Beamten fanden neben den zehn Kilogramm Marihuana im Kofferraum des Audi und den Drogen in der Berliner Studentenwohnung in den übrigen durchsuchten Immobilien weitere eineinhalb Kilogramm Marihuana, 800 Gramm Amphetamine sowie etwas Ecstasy mit einem Marktwert von etwa 20 000 Euro. Außerdem beschlagnahmten die Ermittler 40 000 Euro Bargeld, den Audi und weitere Beweismittel. Bei der Suche nach den Drogen und dem Bargeld kamen Drogenspürhunde und ein Geldspürhund der Diensthundestaffel aus Göttingen zum Einsatz.

Von Markus Scharf

Mehr aus Osterode

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen