Pfarrheim

Komödie: Theatergruppe Lindau inszeniert Glück und Elend der Ehe

Die Theatergruppe Lindau inszeniert den Zoff auf offener Bühne.

Die Theatergruppe Lindau inszeniert den Zoff auf offener Bühne.

Lindau. „Was du nicht willst, dass man dir tu’, das füg auch keinem andern zu.“ Diese Redensart sollte sich Heiratsanbandlerin Sigrid Rapp zu Herzen nehmen, meint Bernie. Ihr Motto: „Gib der Braut eine Chance.“ Der Mann will das Gegenteil: Denn er ist schwer geschädigt geschieden. Von Frauen hat er die Nase voll, und diese Botschaft will er den Geschlechtsgenossen unter die selbige reiben. Das gibt Zoff.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den inszenieren die Schauspieler auf der Bühne im katholischen Pfarrheim: Am 1. und 2. November sowie am 8., 9. und 10. November – diese Veranstaltungen sind ausverkauft, sagt Marion Linnekuhl. Die 56-Jährige hat das Stück ausgesucht und gewusst: „Das Publikum hat was zu lachen“ – und zwar ordentlich: „So soll es sein.“

Zweigeteilte Bühne: Eheanbahnung gegen Eheverhinderung

Die Bühne werde zweigeteilt. Auf der einen Seite das Büro fürs Ehe-Leben – die andere Seite bildet Bernies Asyl: das Eheverhinderungsinstitut „Bleibe allein, aber glücklich“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Restkarten für die Aufführungen am 1. und 2. November sind in der Bäckerei Kopp in Lindau erhältlich.

Von Stefan Kirchhoff

Mehr aus Northeim

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.