Die Gewinner und Verlierer der aktuellen Staffel

Dschungelcamp: Wer die besten Chancen auf den Thron hat

Cosimo Citiolo und Djamila Rowe gehören zu den Favoriten auf die Dschungelkrone.

Cosimo Citiolo und Djamila Rowe gehören zu den Favoriten auf die Dschungelkrone.

Dschungelcamp XXL – Einzug am Donnerstag, Auszug erst Sonntag zwei Wochen danach, das ist die diesjährige Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Nach zwei Jahren Pause, mit einer Nicht-Ersatz-Show in Deutschland 2021 und einem Alternativcamp in Südafrika 2022, kehrt RTL zu den Wurzeln zurück.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Und die Staffel, auf die Fans so lange warten mussten, hat schon jetzt viele Highlights und schickt sich an, eine der besten zu werden. Konfro, Kassalla, Zickerei und Schickeria – sogar einen Heiratsantrag, den wohl nicht einmal Verena Kerth und Ex-Dschungelkönig Marc Terenzi ernst genommen haben, hatte die Staffel bisher zu bieten. Und dann wäre da noch, was abseits passiert: Angeblich hat Peter Klein, Schwiegervater und Begleitperson von Lucas, seine Frau Iris, ehemalige Dschungelcamperin, betrogen – und zwar mit Yvonne Woelke, der Begleitung von Djamila. Beide dementieren – aber Iris Klein hat via Instagram-Story ihren Auszug und das Ehe-Aus verkündet.

Dschungelcamp 2023: ein Cast, der für Konfro sorgt

Der Cast erwies sich als Glücksgriff für RTL, immerhin wollen die Zuschauerinnen und Zuschauer Knatsch und keine Langeweile sehen. Als RTL 90 (!) Regelverstöße der Kandidatinnen und Kandidaten nur damit bestrafte, dass jede und jeder einen Luxusartikel abgeben musste, explodierte Twitter nahezu und forderte härteres Durchgreifen. Je weiter außerhalb der eigenen Komfortzone die Camperinnen und Camper sind, desto gereizter und angespannter werden sie und desto unterhaltsamer wird es für uns.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tessa gegen alle, alle gegen Tessa, Jana gegen Cecilia und alle gegen die Blond-Girls Claudia und Verena – hach, was gab es bisher schon Konfliktpotenzial! Und dann wären da noch Cosimo und Gigi, das womöglich lustigste Duo seit Jürgen und Zlato – die Mittelälteren und Älteren unter Ihnen werden sich an die erste Staffel von „Big Brother“ erinnern. Typen, die authentisch sind, frei Schnauze reden, weil ihnen Medientraining fernliegt und sie wahrscheinlich auch nicht intelligent genug sind zu hinterfragen, was sozial geduldet ist und was nicht.

Geschlechtsanpassung, Homophobie, unerfüllter Kinderwunsch: die Themen am Lagerfeuer

Gleichzeitig schaffte es das Camp in diesem Jahr, über die üblichen „Ich hatte eine schwierige Kindheit“- und „Ich musste Insolvenz anmelden“-Beichten hinauszukommen. Die aufrichtige, offene und ruhige Art, mit der Jolina über ihre Geschlechtsanpassung spricht, die Tränen, die Jana wegen ihrer trotz Kinderwunsch ausbleibenden Regel vergoß, die Erzählungen von Papis über Homosexualität in Senegal – es sind gesamtgesellschaftliche Themen, die im australischen Busch behandelt wurden. Auch deshalb bleiben und blieben Leute wie Lucas Cordalis, Markus Mörl, Verena Kerth oder Claudia Effenberg in diesem Jahr blass: Wer mit wem geschlafen hat und etwas über Promi XY auspacken kann, wurde zur Nebensache.

Doch langsam wird es ernst, das Wochenende, und damit das Finale, rückt näher. Wer hat die Macht über die Kakerlaken? Wer beißt sich durch Anus und Penisse? Wer behält die Nerven, wenn Mitcamperinnen und Mitcamper ausrasten? Am Sonntag wird das RTL-Publikum den neuen Dschungelkönig oder die neue Dschungelkönigin küren. Angetreten waren zwölf mehr oder minder bekannte Sternchen, doch nur noch acht sind im Rennen um die Krone. Verena Kerth, Markus Mörl, Tessa Bergmeier und Jana Pallaske mussten bereits ausziehen. Doch welches Potenzial auf den Sieg haben die Dschungelstars? Wir haben den Kandidatencheck.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor dem Finale: der Kandidatencheck

Schießt sich mit ihrer Lüge ins Aus – darf aber (noch) weiter im Camp bleiben: Claudia Effenberg.

Schießt sich mit ihrer Lüge ins Aus – darf aber (noch) weiter im Camp bleiben: Claudia Effenberg.

Claudia Effenberg

Als eine Hälfte der Blond-Girls ließ sie im Dschungel zu keinem Zeitpunkt daran zweifeln, dass sie zur Münchner Schickeria gehört und die anderen im Camp eher für zweitklassig hält. Mit Lästerattacken und Geprahle nach einer Dschungelprüfung, bei der sie nur von anderen profitierte, schoss sie sich früh ins Abseits. Endgültig verscherzt hatte sie es sich beim Großteil des Publikums mit ihrer Bolognese-Lüge. Wir erinnern uns: Statt vier Eier für elf Leute ins Camp zu bringen, entschieden sich Gigi und Cosimo dafür, eine Pizza zu essen – alleine. Nach ihrer Schatzsuche verkündete Claudia, der Versuchung widerstanden zu haben und sich dem Team geopfert zu haben. Sie habe Bolognese angeboten bekommen, aber lieber die Schatztruhe mitgenommen. Sie ließ sich am Lagerfeuer als selbstlos feiern.

Prognose: Eine der Nächsten, wenn nicht die Nächste, die fliegt.

Dass er auch dabei ist, merkte man in der ersten Woche kaum: Lucas Cordalis.

Dass er auch dabei ist, merkte man in der ersten Woche kaum: Lucas Cordalis.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lucas Cordalis

Galt vorab als großer Star der Staffel, lange hatte sich RTL gewünscht, dass Lucas am Lagerfeuer sitzt. Sein Vater Costa war der erste Dschungelkönig, Schwägerin Jenny Frankhauser ist Dschungelkönigin, und auch Schwiegermutter Iris Klein war bereits im Camp. Doch mit der nächsten Krone für den Cordalis-Katzenberger-Clan wird es nichts werden. Lucas glänzte eine Woche lang mit Abwesenheit und purer Langeweile und fiel danach mit fiesen Lästereien und Mobbereien auf – gegen Claudia, Verena, Tessa und Cosimo. Nee, so verhält sich kein König.

Prognose: Schafft es nicht einmal unter die besten Fünf.

Cecila Asoro

Diskutierfreudig, hart in den Ansagen und oft eine, die das letzte Wort haben möchte, das ist Cecilia. Doch während Tessa sich ihrem Schicksal als Dschungelzicke ergeben hat, hat sich Cecilia mit den Tagen vom Image befreit. Ihre erste alleinige Dschungelprüfung zeigte, wie stark sie ist: In 40 Metern Höhe krabbelte sie auf, in und um ein Fahrzeug herum – so, als wäre da kein Abgrund unter ihr. Ihr Fluchen war amüsant und ehrlich, ja, Cecilia sammelte nicht nur neun Sterne, sondern auch viele Sympathiepunkte. Dennoch hat sie keine Chance auf die Krone.

Prognose: Kann mit der Top 5 zufrieden sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Cosimo Citiolo (hier mit Djamila Rowe) plauderte und fluchte sich in die Herzen der Fans.

Cosimo Citiolo (hier mit Djamila Rowe) plauderte und fluchte sich in die Herzen der Fans.

Cosimo Citiolo

Cosimo und Gigi – das klang nach großer Bromance im Dschungel. Beide nicht die Klügsten, aber beide authentisch und ohne sich zu viele Gedanken zu machen, wie sie beim TV-Publikum ankommen könnten. Cosimos Fluch- und Bettiraden in ekligen Dschungelprüfungen („Madonna!“) sowie sein Gewürge bei der ersten Essensprüfung gehörten definitiv zu den Highlights der diesjährigen Staffel. Anders als Gigi hatte er ein schlechtes Gewissen nach der Pizzaaktion. Auch weil die anderen, allen voran Claudia, so auf ihm rumhackten, gibt es Mitleid. Cosimo ist eh einer, den man gerne knuddeln möchte, mit dem man mitleidet. Der Checker vom Neckar ist definitiv einer der Gewinner.

Prognose: Dank Bolognese-Gate: Finaleinzug nahezu sicher.

Papis Loveday (links, hier mit Gigi Birofio) manövrierte sich binnen zwei Tagen vom Geheimfavoriten ins Aus.

Papis Loveday (links, hier mit Gigi Birofio) manövrierte sich binnen zwei Tagen vom Geheimfavoriten ins Aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Papis Loveday

In den ersten Tagen eine der positiven Überraschungen des diesjährigen Dschungelcamps. Er schlichtete Streit, versöhnte, knuddelte, zeigte sich verletzlich und doch als Camppapa, der alle bekocht und für Ordnung sorgt. Unvergessen sein emotionaler Zwiespalt, als es darum ging, einen Luxusgegenstand als Strafe abzugeben: Darf Plüschschlange Renata oder seine Mama (als Foto) bleiben? Doch in der zweiten Woche zeigte Papis noch ein weiteres Gesicht. Er zickte, lästerte und machte sich über Mitcamperinnen und Mitcamper lustig. Unverzeihlich finden viele Fans, dass er zu Cosimo sagte, er sei „genauso bipolar wie Tessa“ – in Anspielung auf Ex-Mitbewohnerin Tessa, die seit Jahren wegen einer bipolaren Störung behandelt wird.

Prognose: Finale in weite Ferne gerückt.

Jolina Mennen und Markus Mörl traten am Samstag zu ihrer ersten Dschungelprüfung bei „Ich bin ein Start – Holt mich hier raus!“ an. Dabei mussten sie Innereien verschiedener Tiere essen und gerieten an ihre Grenzen.

Jolina Mennen (hier mit Markus Mörl) beeindruckt mit den ruhigen, aufklärenden Gesprächen über ihre Geschlechtsanwandlung – und mit ihrer taffen Art.

Jolina Mennen

Die einzige von drei Frauen, die mit Mission einzogen, und noch immer im Camo ist. Jana wollte dem Dschungel eine Stimme geben, schwebte aber in völlig anderen Sphären und Tessa wollte für Veganismus werben („Mein Körper ist kein Grab“) – übertrieb aber mit ihren Belehrungen. Bleibt Jolina. Sie spricht im Dschungel offen über ihre Geschlechtsanpassung. Sie erklärt ruhig und unaufgeregt, was bei der Operation mit ihrem Penis passiert ist, erläutert, warum die Frage nach den bei der Geburt gegebenen Namen für Transgender schwierig ist, erzählt, wie sie als Mann mit ihrem Mann zusammenkam und ihn als Frau noch einmal geheiratet hat. Dabei hat sie eine (nahezu immer) ruhige Art, beschwichtigt, kümmert sich um Ordnung und zeigt, dass Youtuberinnen mit Schminkvideos auch im Dschungel bestehen können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Prognose: Wenn sie nicht ins Finale kommt, wer dann?

Hört zu, furzt und zeigt gerne seinen Körper: Gigi Birofio (mit Tessa Bergmeier) ist verpeilt und doch liebenswert.

Hört zu, furzt und zeigt gerne seinen Körper: Gigi Birofio (mit Tessa Bergmeier) ist verpeilt und doch liebenswert.

Gigi Birofio

Evelyn Burdecki, Joey Heindle, Menderes Bagci, Filip Pavlović – das TV-Publikum hat längst gezeigt, dass es ein Herz für verpeilte junge Leute im Dschungel hat. Beim Einzug zeigte sich Gigi noch selbstverliebt. Doch dann überraschte er mit seiner liebevollen, wenngleich dümmlichen Art. Er reagierte cool auf Jolinas Erzählungen – wie ein kleiner Junge, dem jemand gerade die Welt erklärt hat. Er sorgte für einen der besten Momente in diesem Jahr, als er bei der Dschungelprüfung sein Bein hob und laut furzte. Auch als Cosimo, Cecilia und Gigi durch eine Performance im Dschungeltelefon mehr Essen wollten, fiel er auf: Gigi zeigte aus Verzweiflung seinen nackten Po. Auf Cosimos Aussage, dass er das lassen solle, seine Mutter wurde zugucken, antwortete er trocken: „Die hat mich doch geboren.“ Durch seine verpeilte, aber superunterhaltsame Art verzeiht ihm das Publikum auch, dass er sich bei der Eierschatzsuche nicht als tadelloser Teamplayer erwies.

Prognose: Kein direkter Finalkandidat, Finale ist aber nicht auszuschließen.

Djamila Rowe lacht gerne über sich selbst – auch deshalb kommt sie beim Publikum gut an.

Djamila Rowe lacht gerne über sich selbst – auch deshalb kommt sie beim Publikum gut an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Djamila Rowe

Eigentlich sollte sie gar nicht dabei sein, nur als Nachrückerin für Martin Semmelrogge traf sie im Camp ein. Mit ihrer herrlichen Art eine absolute Bereicherung fürs Camp. Sie macht Witze über ihre aufgespritzten Lippen und andere missratene Schönheitsoperationen, lässt Unsicherheit zu („Wissen die Leute überhaupt, dass ich im Camp bin?“), unterstellt RTL, nachts Frösche im Camp auszusetzen, motzt bei Prüfungen und Schatzsuchen nicht rum und legt einen versöhnlichen, ruhigen Ton an den Tag. Sie erfindet keinen Grund, warum sie im Camp sitzt – sie sagt, wie es ist: Es geht ums Geld. Es ist wundervoll, ihr zuzuschauen. Ein paar Sympathiepunkte dürfte es sie gekostet haben, Claudias Bolognese-Lüge mitzutragen, doch noch hat sie einige Tage Zeit, den Fehler wiedergutzumachen.

Prognose: Hat die besten Chancen, Dschungelkönigin zu werden.

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen