„Helene Fischer – Wenn alles durchdreht“

Helene-Fischer-Konzert in München am 1. Oktober im TV

130.000 Zuschauer konnten das einzige diesjährige Deutschlandkonzert von Helene Fischer live sehen. Nun soll das Mega-Konzert in München ins Fernsehen kommen. Im Oktober läuft „Helene Fischer – Wenn alles durchdreht“ im ZDF.

130.000 Zuschauer konnten das einzige diesjährige Deutschlandkonzert von Helene Fischer live sehen. Nun soll das Mega-Konzert in München ins Fernsehen kommen. Im Oktober läuft „Helene Fischer – Wenn alles durchdreht“ im ZDF.

München/Mainz. Sechs Wochen nach Helene Fischers Riesenkonzert in München soll es an einem Samstagabend (1.10., 21.45 Uhr) im Fernsehen einen 75-minütigen Zusammenschnitt davon geben. „Mit dem Konzertfilm „Helene Fischer – Wenn alles durchdreht“ zeigt das ZDF exklusiv die Highlights vom Messegelände in München“, heißt es in der von der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt in Mainz veröffentlichten Programmplanung für den 1. Oktober. Das Konzert vergangenen Samstag (20.8.) war Fischers bisher größtes Konzert und 2022 das einzige Deutschlandkonzert. Mehr als 130.000 Zuschauer waren dabei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Portal „watson“ schrieb am Donnerstag, bevor Fischer in München die Bühne betreten habe, sei das Publikum auf die Aufzeichnung vorbereitet worden. „Man filme das Konzert mit, wurde den Publikum mitgeteilt – und zwar fürs ZDF. „Schaut also, dass ihr mit jemandem hier seid, mit dem ihr auch gesehen werden dürft“, wurde scherzend hinzugefügt.“ Regie bei dem Konzertfilm führte laut ZDF „der preisgekrönte und Grammy-nominierte Paul Dugdale“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Helene Fischer selbst postete am Mittwochabend bei Instagram Dank an ihr Publikum: „Ich bin immer noch am Verdauen, Regenerieren und Realisieren, was ich am Samstag durch euch erleben durfte. Es war unbeschreiblich! Was ihr alles auf euch genommen habt, um mich, diese Show, dieses Spektakel mit zu erleben, hat mich an diesem Abend oftmals berührt und demütig gemacht.“ Sie sei „zutiefst dankbar für diesen weiteren Meilenstein“ ihrer Karriere.

RND/dpa

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken