Jahresrückblick: ZDF und Lanz haben 2021 mehr Geduld

ARCHIV - 04.09.2021, Hamburg: Markus Lanz, Moderator, spricht bei der Veranstaltung "Das Triell: Jan Böhmermann, Markus Lanz und Giovanni di Lorenzo über Macht und Ohnmacht des politischen Journalismus" im Michel (Hauptkirche Sankt Michaelis).

ARCHIV - 04.09.2021, Hamburg: Markus Lanz, Moderator, spricht bei der Veranstaltung "Das Triell: Jan Böhmermann, Markus Lanz und Giovanni di Lorenzo über Macht und Ohnmacht des politischen Journalismus" im Michel (Hauptkirche Sankt Michaelis).

Mainz. Im Jahr 2021 ist mehr Geduld angesagt als 2020, als das ZDF schon nach elf Monaten seinen zentralen Jahresrückblick sendete: Die zweistündige Sendung „Markus Lanz - Das Jahr 2021“ ist jetzt für Mittwoch, den 15. Dezember (20.15 Uhr), angekündigt. Den Klassiker „Menschen“, den es seit 1982 gab und den zuletzt achtmal Markus Lanz präsentierte als Nachfolger von Moderatoren wie Frank Elstner, Günther Jauch, Johannes B. Kerner, Thomas Gottschalk und Hape Kerkeling, schenkt sich das Zweite 2021 nun schon zum zweiten Mal.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doppelt so viele Zuschauer

2020 hatte der am 25. November ausgestrahlte Lanz-Rückblick im Schnitt etwa vier Millionen Zuschauer. Das waren fast doppelt so viele wie im Jahr davor bei „Menschen 2019“. Allerdings lief „Menschen“ zuletzt auch nicht zur besten Sendezeit, sondern am späteren Abend - nach dem „heute journal“.

Zu Wort kommen bei Lanz am 15. Dezember nach ZDF-Angaben „neben politischen Entscheidungsträgern auch Medizinerinnen und Mediziner“ sowie „prominente Persönlichkeiten, die Besonderes geleistet haben und in Erinnerung bleiben werden“. Es gehe in der Show zum Beispiel um das Ende der 16-jährigen Ära von Kanzlerin Angela Merkel und um die Flutkatastrophe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Branchendienst DWDL.de berichtete, dass 2021 damit der Reigen der Jahresrückblicke diesmal von RTL statt dem ZDF eingeläutet werde: „2021! Menschen, Bilder, Emotionen“ mit Günther Jauch laufe dort traditionell wieder am zweiten Advent (5. Dezember, 20.15 Uhr).

RND/dpa

Mehr aus Medien regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken