Jörn Schlönvoigt kehrt zu GZSZ zurück: Liebescomeback mit Sunny?

Gute Zeiten, schlechte Zeiten Folge 7222 um 19.40 Uhr auf RTL.
Zwischen John (Felix von Jascheroff, l.) Philip (Jörn Schlönvoigt) und Emily (Anne Menden) ist keine Versöhnung in Sicht.

Jörg Schlönvoigt (Mitte) ist zurück bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

Im August hatte sich der Schauspieler Jörn Schlönvoigt eine längere Auszeit von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) genommen und war mit seiner Familie um die Welt gereist. Jetzt steht der 35-Jährige wieder für die RTL-Soap vor der Kamera, wie er in einem Interview mit dem Sender verriet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich freue mich sehr, wieder am Set von ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘ zu sein und mit dem Team dieses Jahr neue spannende Geschichte erzählen zu können“, so Schlönvoigt. Eine Rückkehr stand für das GZSZ-Urgestein – er ist seit 17 Jahren dabei – nie in Frage: „Ich bin ein großer Fan der Serie und des Teams. Ich finde es großartig, wie bei uns alles nach dem Schweizer-Uhrwerk-Prinzip funktioniert.“ Er habe mit vielen seiner Kolleginnen und Kollegen während seiner Reisen auch Kontakt gehabt. „Ich glaube, das zeichnet unsere Serie auch aus, wir sind nicht nur Kollegen, es sind auch enge Freundschaften entstanden.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Office gegen den Strand eingetauscht“

Doch wo hat Schlönvoigt die vergangenen Monate verbracht? „Wir waren wirklich viel unterwegs und haben immer spontan entschieden, wo es als nächstes hingeht. Angefangen in Spanien, über Italien, Malediven, Dubai, Amerika – und zum Abschluss waren wir bis Weihnachten in Österreich.“ Er habe die Arbeit währenddessen nicht ganz ruhen lassen, „aber mein Office gegen den Strand eingetauscht und von dort alles erledigt“, so der Schauspieler.

Zur Frage, wie seine GZSZ-Rolle Philip zurückkommt, hielt sich der 37-Jährige bedeckt. „Ich kann nur so viel verraten: Philip wird herzlich von den Geschwistern empfangen. Laura und John sind sich nähergekommen. Das Jahr startet gleich turbulent.“ Und auf ein mögliches Happy End mit Sunny angesprochen, sagte Schlönvoigt: „Nachdem Philip fünf Monate im Ausland war und spontan seinen Aufenthalt verlängert hat, stehen die Chancen nicht sehr gut. Aber wer weiß, die große Liebe hätte meine Rolle nach so vielen Jahren der Enttäuschung definitiv endlich auch mal verdient.“

RND/seb

Mehr aus Medien regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken