Menü
Anmelden
Wetter wolkig
16°/ 9° wolkig
Thema Moskau

Moskau

Anzeige

Alle Artikel zu Moskau

Im Fall des vergifteten Putin-Kritikers Alexej Nawalny signalisiert Russland erstmals Kooperationsbereitschaft. Um zur Aufklärung beizutragen, werde man Kontakt zur Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) aufnehmen, so Kremlsprecher Dmitri Peskow. Bisher lehnte Russland jegliche Zusammenarbeit ab.

10.09.2020

Vor einem Monat wurde der russische Corona-Impfstoff „Sputnik V" für die Anwendung in der Bevölkerung freigegeben. Nun startet die dritte Testphase, in der sich die ersten Freiwilligen mit dem Präparat impfen lassen. Landesweit sollen 40.000 Menschen an den Tests teilnehmen.

09.09.2020

Einen Tag nach ihrem Verschwinden findet sich die Oppositionelle Kolesnikowa in Haft wieder. Die 38-jährige Musikerin sollte in die Ukraine abgeschoben werden, widersetzte sich aber, um weiter gegen den umstrittenen Machthaber Lukaschenko zu kämpfen. Der muss sich nun aber vor allem mit Kremlchef Putin arrangieren.

08.09.2020

Im Fall des vergifteten russischen Oppositionellen Alexej Nawalny weist Moskau hartnäckig alle Vorwürfe zurück. Doch international werden die Forderungen nach Aufklärung immer lauter: Russland soll handeln. Inzwischen fordern US-Abgeordnete vom Weißen Haus eine eigene Untersuchung des Falls.

09.09.2020

Deutschland fordert von Russland Aufklärung im Vergiftungsfall Nawalny. Von russischer Seite wird kaum transparente Zusammenarbeit erwartet. Aber auch von deutscher Seite dürfte völlige Transparenz schwer umzusetzen sein.

08.09.2020

Der deutsche Botschafter in Moskau soll am Mittwoch zu einem Gespräch ins russische Außenministerium kommen. Moskau erwartet, dass Deutschland seine Erkenntnisse zum Fall des vergifteten Kremlkritikers Alexej Nawalny vorlegt. Es sei an der Zeit, “die Karten offenzulegen”. Derweil herrscht unter deutschen Politikern Uneinigkeit, wie mit dem Pipeline-Projekt Nord Stream 2 verfahren werden soll.

08.09.2020

Die Vergiftung des Kremlkritikers Alexej Nawalny hat den Streit um die fast fertige Gaspipeline Nord Stream 2 neu entfacht. Sassnitz und Lubmin in Vorpommern sind von dem Streit zwischen Deutschland, Russland und den USA direkt betroffen. Ein Großteil ihrer gesamten Wirtschaft hängt von diesem einen Projekt ab.

09.09.2020

Hat die Vergiftung des russischen Oppositionellen Alexej Nawalny Folgen für das Pipeline-Projekt Nord Stream 2? Zwei Mitglieder der Bundesregierung stellen hier eine Verknüpfung her. Gesundheitsminister Jens Spahn springt seinem Koalitionskollegen Heiko Maas bei.

07.09.2020

Der Kreml fürchtet keinen Baustopp für die Ostsee-Gasleitung Nord Stream 2. Nach der Vergiftung des Regierungskritikers Alexej Nawalny waren Rufe laut geworden, als Reaktion den Bau der Leitung zu stoppen - und auch Kanzlerin Angela Merkel schließt das nicht mehr aus. Moskau hatte in der Vergangenheit stets betont, dass Fernleitung ein wirtschaftliches und kein politisches Projekt sei.

07.09.2020

Der Kreml sieht die geplante Gaspipeline Nord Stream 2 von Russland nach Deutschland als ein wirtschaftliches Projekt und kein politisches. Eine Diskussion über einen möglichen Baustopp hält Sprecher Dmitri Peskow für überflüssig. Nach der Vergiftung Nawalnys waren Rufe laut geworden, als Reaktion den Bau zu stoppen.

08.09.2020

Nach dem Verschwinden der Oppositionellen Maria Kolesnikowa lehnt Staatschef Alexander Lukaschenko Gespräche mit der Opposition in Minsk weiter ab. Er wirft der Gegenbewegung vor, sich von Russland entfernen zu wollen. Er wolle dagegen die Annäherung zu Moskau vorantreiben.

08.09.2020

Russland will im Streit zwischen Griechenland und der Türkei um Erdgasvorkommen im Mittelmeer eine Vermittlerrolle einnehmen. Der russische Außenminister Sergej Lawrow machte das Angebot nach einem Treffen mit seinem zyprischen Amtskollegen am Dienstag. Die Spannungen zwischen beiden Ländern hatten in den letzten Tagen massiv zugenommen.

08.09.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10