Menü
Anmelden
Wetter Gewitter
26°/ 18° Gewitter
Thema Polizei

Polizei

Anzeige

Alle Artikel zu Polizei

In den USA halten die Proteste nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd weiter an. Bei den Ausschreitungen hat offenbar eine Journalistin ein Auge verloren. Das Gummigeschoss, das sie traf, kam vonseiten der Polizei, sagt sie.

31.05.2020

Appelle zum Gewaltverzicht und Ausgangssperren haben nichts genützt. In vielen amerikanischen Städten ist es nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in der Nacht erneut zu gewaltsamen Ausschreitungen gekommen – auch Journalisten wurden angegriffen und verletzt. US-Präsident Donald Trump will “Mob-Gewalt” nicht hinnehmen – und beschuldigt Linksradikale.

31.05.2020

In den USA halten die Proteste nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd weiter an. Inzwischen berichten verschiedene Medienvertreter von gezielten Angriffen auf sich – sowohl von den Einsatzkräften der Polizei als auch von den Demonstrierenden. Eine Journalistin wurde von einem Gummigeschoss getroffen und hat dabei ihr Auge verloren.

31.05.2020

In den USA dominiert gerade ein Bild: Brennende Autos und plündernde Menschen. Zehntausende, die friedlich demonstrieren, werden ihrer Plattform beraubt. In Flint, Michigan, haben sich die örtlichen Einsatzkräfte den Demonstrationen angeschlossen.

01.06.2020

Der Vorfall zeigt die Nervosität der Sicherheitskräfte: Während der Proteste am Freitag in Washington soll US-Präsident Trump in den Sicherheitsbunker des Weißen Hauses gebracht worden sein. Dort verharrte er fast eine Stunde.

01.06.2020

In den USA wird landesweit mit teil heftigen Ausschreitungen gegen Polizeigewalt demonstriert. Auslöser war der Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem Polizeieinsatz. Auch in Deutschland waren viele Menschen auf der Straße.

01.06.2020

Donald Trumps Vorgänger will Veränderung, “echte” Veränderung. Barack Obama zeigt sich in einem Blogeintrag mit den Demonstration solidarisch und prangert ein “jahrzehntelanges Versagen” an. Unter bestimmten Voraussetzungen sieht er den Zeitpunkt für einen Wendepunkt in der US-Geschichte gekommen.

01.06.2020

Der Tod des Afroamerikaners George Floyd erzürnt die USA. Eine erste amtliche Autopsie entlastete den mittlerweile wegen Mordes angeklagten Polizisten. Eine Untersuchung im Auftrag der Familie Floyd bestätigt hingegen den Erstickungstod.

01.06.2020

Bei den Protesten gegen rassistische Polizeigewalt in den USA sind in einem Vorort von Chicago zwei Menschen ums Leben gekommen, teilte der Sprecher der 84.000-Einwohner-Stadt Cicero, Ray Hanania, mit. Im Bundesstaat New York ist ein Auto in eine Gruppe Polizisten gefahren und verletzte zwei von ihnen. In St. Louis wurden vier Beamte von Schüssen getroffen.

02.06.2020

Eine Woche nach dem Tod von George Floyd tobt in den USA ein Flächenbrand an Protesten. Es gibt mehrere Tote und Verletzte sowie tausende Festnahmen. Der gewaltsame Tod des Afroamerikaners ist kein Einzelfall: An vielen Orten reißen Wunden um andere rassistische Gewalttaten auf.

02.06.2020

Die Unruhen in den USA nach dem Tod von George Floyd gehen weiter. US-Präsident Trump erhöht nun den Druck auf die Gouverneure: Beendeten sie die Gewalt nicht selbst, werde er das Militär schicken, erklärt er.

02.06.2020

Mit einem symbolischen Kniefall drückten Polizisten in den USA ihre Solidarität mit Demonstranten aus. In verschiedenen Städten knieten Beamte nieder, senkten ihre Köpfe zum Gebet oder umarmten Menschen, die zu Protesten auf der Straße waren. Es sind Bilder, die angesichts der Gewalt Hoffnung machen.

02.06.2020