Menü
Anmelden
Wetter wolkig
17°/ 2° wolkig
Thema VW

VW

Anzeige

Alle Artikel zu VW

Der Abgas-Skandal lässt dem Volkswagen-Konzern keine Verschnaufpause. Auch die Premiumtochter Audi gibt zu, bereits seit 2009 eine Software eingebaut zu haben, die nach US-Gesetz unzulässig ist. Immerhin: In Europa gibt es erste Fortschritte bei der Krisenbewältigung.

24.11.2015

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig weitet ihre Ermittlungen in der Abgas-Affäre aus. Die Behörde hat jetzt ein zweites förmliches Ermittlungsverfahren gegen VW eröffnet. Dieses Mal wird wegen Steuerhinterziehung ermittelt.

24.11.2015
Weltweit

Manipulations-Software - Audi gibt Manipulation zu

Der Abgas-Skandal hat Volkswagen weiter voll im Griff. Nun muss auch noch Audi zugeben, eine Software eingebaut zu haben, die nach US-Gesetz unzulässig ist. Dafür ist VW in Europa einen Schritt weiter.

23.11.2015

Im VW-Abgas-Skandal ist die Suche nach Verantwortlichen weiter voll im Gange. Dabei mangelt es nicht an gegenseitigen Schuldzuweisungen. Zwischen dem Tüv Nord und dem Verkehrsministerium knirscht es heftig.

Lars Ruzic 23.11.2015

In der VW-Affäre hat der TÜV Nord schwere Vorwürfe gegen die Politik erhoben. Diese habe den Prüfern auf Drängen der Automobilindustrie untersagt, die Motorsoftware zu untersuchen, sagte TÜV-Nord-Chef Guido Rettig der Tageszeitung "Welt" vom Montag.

23.11.2015

Trotz der Milliardenkosten des Abgas-Skandals tritt Volkswagen bei den Ausgaben zunächst nur leicht auf die Bremse. Die Investitionen in 2016 will der Konzern nur um eine Milliarde verringert. Man will zudem alles tun, um die Stammbelegschaft zu halten – doch die Sorge um die Zukunft der Leiharbeiter wächst.

23.11.2015

Die größte Rückrufaktion der Unternehmensgeschichte könnte für Volkswagen am Ende glimpflicher vonstatten gehen als erwartet. Nach HAZ-Informationen könnte bei nahezu allen vom Abgas-Skandal betroffenen Automodellen im Wesentlichen ein Update der Motorsoftware genügen, um den Stickoxid-Ausstoß unter die Grenzwerte zu drücken.

Lars Ruzic 19.11.2015
Weltweit

Rückrufplan in den USA - VW-Abgas-Skandal weitet sich aus

Auf den letzten Drücker legt Volkswagen in den USA Vorschläge zur Beseitigung von Manipulations-Software in Diesel-Autos vor. Kurz zuvor wird bekannt, dass 75 000 weitere Fahrzeuge unter Verdacht stehen. In Wolfsburg kündigt der Konzern Sparmaßnahmen an.

21.11.2015

Kalifornien festigt einmal mehr seinen Ruf als Sonnenstaat der PS-Branche. Nicht nur weil die Autoindustrie dort satte Gewinne macht - die Autoshow in Los Angeles wird auch dominiert von Cabrios, die schon mal Lust auf den nächsten Sommer machen wollen.

20.11.2015

Neues Detail aus dem VW-Abgas-Skandal: Das Management von Volkswagen hat gegenüber US-Aufsehern einem Bericht zufolge schon rund einen Monat vor dem Ausbruch der Abgas-Affäre Software-Probleme eingestanden.

19.11.2015
Weltweit

TÜV-Nord-Chef Rettig im Interview - TÜV spricht von „krimineller Energie“ bei VW

Der TÜV Nord hat eine Mitverantwortung für die Abgasmanipulationen bei VW zurückgewiesen. Die Eingriffe in die Software der Dieselmotoren „basieren auf krimineller Energie – und dagegen sind auch wir machtlos“, sagte Vorstandschef Guido Rettig im Interview mit dieser Zeitung.

Lars Ruzic 19.11.2015

Noch sind die Bremsspuren der Diesel-Affäre in den VW-Verkäufen eher gering. Von «Absatzkrise» will man nichts wissen. Doch auch auf der zweiten Großbaustelle - den falschen CO2-Angaben - droht neuer Ärger.

14.11.2015