Menü
Anmelden
Wetter Sprühregen
3°/ 2° Sprühregen
Thema Zweiter Weltkrieg

Zweiter Weltkrieg

Anzeige

Alle Artikel zu Zweiter Weltkrieg

Regulär gehen Polizisten mit 62 Jahren in Pension. Doch weil die Landespolizei überlastet ist, möchte das Niedersachsens Innenministerium erfahrene Beamte länger im Dienst halten. Rund 50 Polizisten sollen mit einem Gehaltszuschlag zur Weiterarbeit bewegt werden.

06.03.2017

Die Treppe ist etwas zu spät fertig geworden und hat noch kein Geländer. So mussten die 130 geladenen Gäste am Donnerstag vom Schützenplatz aus über die Behelfstreppe zum neuen Basketball-Zentrum Göttingen herabsteigen. Das gemeinsame Ziel: die feierliche Eröffnung der neuen BG-Trainingsstätte.

Eduard Warda 02.03.2017
Hannover

Bahn will Entscheidung fällen - Geht es am Hauptbahnhof endlich voran?

Seit vier Jahren ist die Rückseite der Fassade des hannoverschen Hauptbahnhofs nun schon eingerüstet - weil bei der Sanierung das Geld ausgegangen ist. Jetzt fällt bei der Bahn die Entscheidung, ob es diese Jahr weitergehen soll.

Bernd Haase 26.02.2017
Osterode

Stadthalle Osterode: Arved Fuchs spricht über Grönland - Die raue Schönheit im Nordatlantik

Arved Fuchs, Buchautor und Polarforscher, sowie neben Reinhold Messner und Rüdiger Nehberg einer der bekanntesten Abenteurer aus dem deutschsprachigen Raum, hat am Donnerstag zahlreiche Besucher der Stadthalle Osterode mit auf Expeditions- und Entdeckungsreise nach Grönland genommen.

24.02.2017

Hollywood-Regisseur Martin Scorsese (74) hat radikalisierte Menschen in der arabischen Welt mit dem Anti-Helden aus seinem Welterfolg „Taxi Driver“ verglichen. Die Nachwirkungen des Irakkrieges hätten „Tausende Travis Bickles hervorgebracht“, so Scorsese mit Blick auf den Terrorismus. „Sie sagen sich, sie hätten nichts zu verlieren.“

25.02.2017
Hannover

Verdachtspunkte an der Stammestraße - Mögliche Bombenentschärfung am 26. März

Kampfmittelbeseitiger werden in den kommenden Wochen auf einem Baugebiet an der Stammestraße drei Verdachtspunkte prüfen. Sollten dort tatsächlich Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg liegen, würde am 26. März eine Bombenräumung stattfinden. 15.600 Anwohner müssten dann an diesem Sonntag ihre Wohnungen verlassen.

Tobias Morchner 24.02.2017

Die Stadt Hannover will künftig wieder systematisch nach Blindgängern im Boden suchen lassen. Das erklärten Oberbürgermeister Stefan Schostok und Hannovers Feuerwehrchef Claus Lange am Rande der Pressekonferenz zur möglichen Bombenräumung am 26. März.

Tobias Morchner 24.02.2017

Am 26. Februar wird in Los Angeles der prestigeträchtigste Filmpreis der Welt verliehen. Im Rennen um den Oscar für den besten Film hat die Academy in diesem Jahr neun Streifen von „La La Land“ über „Arrival“ bis „Hidden Figures“ nominiert.

23.02.2017
Göttingen

Waldorfschule unterrichtet sechs Geflüchtete ohne Schulgeld - Zeitzeugen-Projekt über Flucht

„Ja, es ist gut hier, alle Schüler sind nett“, sagt Awet. Gerade hat der 18-Jährige im Geschichtsprojekt von seiner Flucht aus Eritrea erzählt – durch die Sahara und übers Mittelmeer, mehrfach am Leben bedroht. Er ist einer von sechs Flüchtlingen an der Göttinger Waldorfschule. Ihr Schulgeld trägt die Privatschule.

Ulrich Schubert 23.02.2017

Auf dem Baugebiet an der Stadionbrücke am Siloah-Krankenhaus in Linden-Süd wurden mehrere Verdachtspunkte identifiziert, bei denen es sich um Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg handeln könnte. Es besteht jedoch keine akute Gefahr. Am Freitag wird die Feuerwehr über die weiteren Maßnahmen informieren.

Tobias Morchner 22.02.2017
Friedland

Plattdeutsch-Freunde in Groß Schneen - "Wat freuher in den Dörpern loas was"

Nahezu 70 Freunde der Plattdeutschen Sprache haben sich am Sonnabend in Groß Schneen zum Frühjahrstreffen der "Fachgruppe Plattdeutsche Sprache und Literatur" getroffen. Das Motto lautete "Karneval-Faslabend-Fasenacht - freuher in iusen Dörpern".

18.02.2017

Die Räume der Grundschule in Groß Schneen hat der Landkreis Göttingen zum 31. Juli 2017 gekündigt, der Anbau an die Grundschule in Friedland wird aber nicht vor 2017/18 fertig. Das berichtete Verwaltungsmitarbeiter Johann Schustek im Sozialausschuss. Die Folge: Zusatzkosten für die Gemeinde.

Michael Caspar 17.02.2017