Nach Amoklauf in Texas

„Wann werden wir etwas tun?“: die bewegende Wutrede von NBA-Coach Kerr im Wortlaut

Dallas: Als Reaktion auf die Schüsse an einer Schule in Uvalde, Texas, gibt Steve Kerr, Trainer der Golden State Warriors, eine Erklärung ab, bevor die Warriors gegen die Dallas Mavericks in Spiel 4 der Western Conference Finals der NBA-Basketball-Playoffs in Dallas spielen.

Dallas: Als Reaktion auf die Schüsse an einer Schule in Uvalde, Texas, gibt Steve Kerr, Trainer der Golden State Warriors, eine Erklärung ab, bevor die Warriors gegen die Dallas Mavericks in Spiel 4 der Western Conference Finals der NBA-Basketball-Playoffs in Dallas spielen.

„Ich werde nicht über Basketball sprechen heute. Mit unserem Team ist nichts passiert in den vergangenen sechs Stunden. Wir werden heute Abend so spielen wie immer. Basketballfragen sind heute nicht wichtig. Bei einem Amoklauf wurden 14 Kinder, 400 Meilen von hier entfernt, getötet – und ein Lehrer. Und in den letzten zehn Tagen hatten wir alte schwarze Menschen, die in einem Supermarkt in Buffalo getötet wurden, wir hatten asiatische Kirchengänger, die in Südkalifornien getötet wurden, und nun haben wir Kinder, die in der Schule ermordet wurden. Wann werden wir etwas tun?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Basketball-Trainer Kerr appelliert eindringlich für strengeres Waffengesetz

„Wann werden wir endlich etwas tun?“ – diese Frage stellte sich Steve Kerr, Trainer der Golden State Warriors, nach dem schockierenden Amoklauf in Texas.

Ich bin es leid, hier aufzutauchen und den zerstörten Familien meine Anteilnahme auszusprechen. Ich bin die Ausreden so leid. Ich bin die Momente der Stille so leid. Genug! Es gibt 50 Senatoren, die sich weigern, über HR-8 abzustimmen, ein Hintergrundprüfungsgesetz, das das Repräsentantenhaus vor einigen Jahren eingereicht hat. Es hat dort nun zwei Jahre gelegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es gibt einen Grund, warum sie nicht darüber abstimmen werden“

Und es gibt einen Grund, warum sie nicht darüber abstimmen werden – um an der Macht zu bleiben. Also, ich frage Sie, Mitch McConnell, ich frage Sie, alle Senatoren, die sich weigern, etwas gegen die Gewalt und die Schießereien in Schulen und Supermärkten zu unternehmen. Ich frage Sie: Werden Sie Ihren eigenen Wunsch nach Macht über unsere Kinder, unsere Alten und unsere Kirchgänger stellen? Denn danach sieht es aus. Das ist es, was wir jede Woche tun.

Ich habe es satt. Ich habe genug davon. Wir werden das Spiel heute Abend spielen. Aber ich möchte, dass jeder hier, jeder, der sich das anhört, an sein eigenes Kind, Enkelkind, Mutter, Vater, Schwester, Bruder denkt – wie würden Sie sich fühlen, wenn Ihnen das heute passiert wäre? Darauf können wir uns nicht einlassen! Wir können nicht einfach hier sitzen, darüber lesen, einen Moment der Stille einlegen und schreien: ‚Go Dubs! Auf gehts, Mavs!‘

18-Jähriger erschießt mehrere Menschen an Grundschule in Texas

In einer Grundschule in Uvalde, im US-Bundesstaat Texas hat ein Mann zahlreiche Kinder und Erwachsene erschossen.

„Wir werden von 50 Senatoren in Washington als Geiseln gehalten“

Das ist, was wir tun werden. Wir werden eine Partie Basketball spielen. 50 Senatoren in Washington werden uns als Geiseln halten. Ihnen ist klar, dass 90 Prozent der Amerikaner, unabhängig von ihren Parteipräferenzen, universelle Hintergrundüberprüfungen wollen. 90 Prozent von uns!

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wir werden von 50 Senatoren in Washington als Geiseln gehalten, die sich weigern, überhaupt darüber abzustimmen, unabhängig davon, was das amerikanische Volk will. Sie werden nicht darüber abstimmen, weil sie an ihrer eigenen Macht festhalten wollen. Es ist erbärmlich! Ich bin fertig!“

RND/sf

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken