Höchster Berg Griechenlands

Bericht: Cannabis-Pflanzen auf dem Olymp entdeckt

Hanf-Pflanzen in einer Cannabis-Plantage

Hanf-Pflanzen in einer Cannabis-Plantage (Symbolbild)

Athen. Drogenfund am höchsten Berg Griechenlands: Die Polizei hat nach mehrmonatigen Ermittlungen eine Cannabis-Plantage auf dem Olymp entdeckt. Die Ermittler fanden an den Hängen des Berges mehr als 4000 Pflanzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das berichtete der staatliche griechische Rundfunk (ERT) am Freitag unter Berufung auf die Polizei. Zwei Menschen seien bei der Aktion am Donnerstag festgenommen worden.

Der Fund ist der zweite Erfolg griechischer Drogenfahnder in kurzer Zeit: Auf einem Berg nahe der Hafenstadt Volos in Mittelgriechenland hatte die Polizei bereits am Mittwoch eine Cannabis-Plantage mit gut 2400 Pflanzen entdeckt und zerstört. Die Ermittler schätzten den Marktwert der Drogen beider Plantagen auf 14 bis 20 Millionen Euro, berichtete der Staatsrundfunk weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pflanzen müssen gut bewässert werden

Griechenland und Albanien gelten als die Gebiete mit der größten Cannabis-Produktion in Europa. Der Grund: Die Pflanzen brauchen viel Wasser, und in beiden Ländern gibt es abgelegene Gebiete, die gut bewässerten werden können. Zahlreiche Quellen versorgen die Plantagen mit Wasser aus den umliegenden Bergen.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken