Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Überfall an Haltestelle

Erneute Messerattacke in Hannover: Mann schwer verletzt

Blutiger Messerangriff an Stadtbahnhaltestelle: Die Polizei sicherte am Sonnabendmorgen die Spuren am Tatort in Laatzen.

Messerangriff an Stadtbahnhaltestelle: Die Polizei sicherte am Samstagmorgen die Spuren am Tatort in Hannover.

Hannover.Am frühen Samstagmorgen ist ein Mann in Hannover durch einen Stich in den Bauch schwer verletzt worden. Eine bislang unbekannte Person hatte den Mann an einer Haltestelle im Stadtteil Laatzen mit einem Messer attackiert, nachdem dort eine Gruppe von Personen in Streit geraten war, berichtete die „Hannoversche Allgemeine“ (HAZ). „Dabei wurde der Mann durch einen Stich in den Unterbauch schwer verletzt“, sagte Polizeisprecher Marcus Schmieder dem Blatt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeugen und Zeuginnen hätten anschließend die Polizei alarmiert, heißt es weiter. Die Polizei machte noch keine Angaben zur Identität des Schwerverletzten, der zurzeit im Krankenhaus behandelt wird. Die Ermittlungen nach dem Täter oder der Täterin dauern an.

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art in Hannover. Erst am vergangenen Mittwoch war ein 22-Jähriger von einer unbekannten Person vor einem Supermarkt mit einem Messer tödlich verletzt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/al

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Panorama

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.