Weitere Menschen wurden verletzt

Drei Frauen sterben bei Ansturm auf indischen Tempel - weitere Verletzte

In Indien sind mindestens drei Frauen bei einem großen Ansturm auf einen hinduistischen Tempel gestorben (Archivbild).

In Indien sind mindestens drei Frauen bei einem großen Ansturm auf einen hinduistischen Tempel gestorben (Archivbild).

Neu Delhi. In Indien sind mindestens drei Frauen bei einem großen Ansturm auf einen hinduistischen Tempel gestorben. Weitere Gläubige seien verletzt worden, berichteten indische Medien am Montag unter Berufung auf die Polizei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Betroffenen hätten am frühen Montagmorgen noch vor Sonnenaufgang mit vielen anderen Menschen vor dem Tempel gewartet, denn es handelte sich um einen Glückstag im hinduistischen Kalender, hieß es. Als dann die Tore des Tempels im Bundesstaat Rajasthan geöffnet worden seien, sei eine Frau ohnmächtig geworden und umgefallen. Daraufhin seien auch weitere Menschen in der Pilgerstätte gestürzt, es hätte ein Chaos gegeben und die Frauen seien gestorben. Die Polizei habe später die Menge kontrollieren können.

Der Regierungschef des Bundesstaates Rajasthan, Ashok Gehlot, versprach den Familien der Opfer je 500.000 Rupien (ca. 6166 Euro) Entschädigung und je 20.000 Rupien (ca. 247 Euro) für die Verletzten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen