Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Mitgefühl als Mutter

Herzogin Meghan besucht Grundschule nach Massaker in Texas

Meghan, Herzogin von Sussex, legt Blumen an einer Gedenkstätte für die Opfer des Massakers an einer Grundschule in Uvalde ab. Ein 18 Jahre alter Schütze hatte am Dienstag in der Kleinstadt Uvalde 19 Schulkinder und zwei Lehrkräfte erschossen.

Washington. Herzogin Meghan hat nach dem tödlichen Massaker in einer Grundschule im Bundesstaat Texas die betroffene Gemeinde besucht. Die 40-Jährige sei am Donnerstag nach Uvalde gereist, bestätigte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur in Washington. Herzogin Meghan habe der Gemeinde, die unvollstellbaren Kummer durchlebe, persönlich und als Mutter ihr Mitgefühl zeigen wollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Herzogin Meghan in Uvalde: Persönlich und als Mutter Mitgefühl zeigen

Die Ehefrau von Prinz Harry hat mit dem Queen-Enkel zwei kleine Kinder - Archie und Lilibet. Auf Fotos war zu sehen, wie sie Blumen an einer Gedenkstätte für die Opfer niederlegte. Ein 18 Jahre alter Schütze hatte am Dienstag in der Kleinstadt Uvalde 19 Schulkinder und zwei Lehrkräfte erschossen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.