Illegale Party in Arztpraxis: Frau beißt Polizistin in Finger

In einer Arztpraxis hält ein Arzt das Stethoskop in den Händen. (Symbolbild)

In einer Arztpraxis hält ein Arzt das Stethoskop in den Händen. (Symbolbild)

Essen. Die Polizei hat in Essen eine Weihnachtsfeier in einer Arztpraxis aufgelöst. Ein Mann und vier Frauen ohne Mund-Nasen-Schutz aus fünf verschiedenen Haushalten seien offenbar einem Anwohner durch ein geöffnetes Fenster im Hinterhof aufgefallen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es habe „laute Musik, dazu Partylärm mit singenden und tanzenden Gästen“ gegeben, hieß es. Der 35-jährige Arzt habe erklärt, dass es der letzte Arbeitstag gewesen sei und „er seine Angestellten nach einem schweren Jahr mit einer kleinen Feier habe belohnen wollen“.

Wegen Verstoßes gegen die Corona-Regeln beendeten die Beamten am Freitagabend die Feier. Der Arzt und eine 26-jährige Frau zweifelten die Rechtmäßigkeit der Maßnahme allerdings lautstark an, hieß es. Als die Einsatzkräfte sie nach ihren Ausweisen durchsuchten, hätten sie Widerstand geleistet und die Frau habe einer Beamtin in den Finger gebissen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen