Sturm wirbelt Autos auf italienischer Insel Pantelleria durch die Luft – zwei Tote

Eines der vom Sturm erfassten und umgeworfenen Autos.

Eines der vom Sturm erfassten und umgeworfenen Autos.

Pantelleria. Auf der italienischen Mittelmeerinsel Pantelleria sind zwei Menschen bei einem Unwetter ums Leben gekommen. Eine Windhose habe sechs Autos erfasst und umgeworfen, teilte die Zivilschutzbehörde am Freitagabend mit. Neben den beiden Toten gebe es vier Schwerverletzte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auf Fotos des Zivilschutzes waren zerbeulte Autos zu sehen, die auf dem Dach oder abseits der Straße lagen. Die Nachrichtenagentur Ansa berichtete von insgesamt neun Verletzten. Unter den Toten sei auch ein Feuerwehrmann, der zu dem Zeitpunkt nicht im Dienst gewesen sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pantelleria ist eine kleine Insel zwischen Sizilien und Tunesien. Auf ihr leben nur wenige Tausend Einwohner. Die Zivilschutzbehörde hatte für den Süden Italiens für Samstag eine Unwetterwarnung herausgegeben und vor starken Winden und Niederschlägen gewarnt.

RND/dpa

Mehr aus Panorama regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken