Warnung vor „Armutswelle“

Linken-Politiker Pellmann fordert besondere Entlastung für den Osten

Der Linken-Abgeordnete im Bundestag hat sich für besondere Entlastungen für den Osten Deutschlands ausgesprochen.

Der Linken-Abgeordnete im Bundestag hat sich für besondere Entlastungen für den Osten Deutschlands ausgesprochen.

Berlin. Der Ostbeauftragte der Linksfraktion, Sören Pellmann, fordert von der Bundesregierung besondere Hilfen für die östlichen Bundesländer im geplanten dritten Entlastungspaket. „Der kommende Winter wird im Osten sozial noch härter“, sagte der Leipziger Bundestagsabgeordnete am Dienstag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Strom- und Gaspreise sind in Ostdeutschland schon absolut höher und das Ölembargo wird die Spritpreise explodieren lassen“, fügte Pellmann hinzu. „Dass die Ostdeutschen im Schnitt 20 Prozent weniger im Portemonnaie haben, muss auch bei den Entlastungen eine Rolle spielen.“ Er warnte vor einer „Armutswelle in Ostdeutschland“.

Die Bundesregierung berät seit Dienstag bei einer Klausur auf Schloss Meseberg wegen der sehr hohen Energiepreise und Lebenshaltungskosten über ein drittes Entlastungspaket für Bürger. Zum Auftakt hatte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eine schnelle Entscheidung angekündigt. Pellmann will aus Protest gegen die Politik der Bundesregierung ab kommender Woche „Montagsdemonstrationen“ organisieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen