Etwa vier Milliarden Euro stehen zur Verfügung

Finanzspritze für Kindertagesstätten: Kabinett bringt „Kita-Qualitätsgesetz“ auf den Weg

Mädchen spielen in einer Turnhalle einer Kita.

Mädchen spielen in einer Turnhalle einer Kita.

Berlin. Das Bundeskabinett hat zur weiteren finanziellen Unterstützung der Bundesländer für deren Kitas ein „Kita-Qualitätsgesetz“ auf den Weg gebracht. In den kommenden zwei Jahren will Berlin demnach knapp vier Milliarden Euro für die Einrichtungen zur Verfügung stellen. Bundestag und Bundesrat müssen noch zustimmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr Geld als das „Gute-Kita-Gesetz“

Das Gesetz schließt an das sogenannte Gute-Kita-Gesetz an, das zum Jahresende ausläuft. Darüber hatte der Bund seit 2019 5,5 Milliarden Euro bereitgestellt. Das Geld konnten die Länder in festgelegte Bereiche investieren, etwa zusätzliches Personal, längere Öffnungszeiten, Weiterbildung, Sprachförderung oder neu gestaltete Räume und Spielflächen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die konkrete Ausgestaltung wurde in Einzelverträgen zwischen dem Bund und jedem Land festgelegt. Die Länder mussten über die Umsetzung Bericht erstatten. Für Kitas sind sie grundsätzlich selbst zuständig.

Hauptstadt-Radar

Persönliche Eindrücke und Hintergründe aus dem Regierungsviertel. Immer dienstags, donnerstags und samstags.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das neue Gesetz sieht nach Ministeriumsangaben vor, dass die Bundesmittel künftig vorrangig unter anderem in die Bereiche Fachkraft-Kind-Schlüssel, in die Gewinnung und Sicherung von qualifizierten Fachkräften und sprachliche Bildung investiert werden.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken