Hat die Ukraine Atomwaffenpläne? Behörde weist Anschuldigungen Putins zurück

Für die Behauptung des russischen Präsidenten Wladimir Putin, dass in der Ukraine Atomwaffen hergestellt werden könnten, sieht die Internationale Atomenergiebehörde IAEA keinerlei Belege.

Für die Behauptung des russischen Präsidenten Wladimir Putin, dass in der Ukraine Atomwaffen hergestellt werden könnten, sieht die Internationale Atomenergiebehörde IAEA keinerlei Belege.

Berlin. Die Internationale Atomenergiebehörde IAEA sieht keinerlei Belege für die Behauptungen von Russlands Präsident Wladimir Putin über ein mögliches Atomwaffenprogramm in der Ukraine. „Unsere Agentur hat keine Hinweise dafür gefunden, dass in der Ukraine deklariertes Nuklearmaterial aus der friedlichen Nutzung von Nuklearenergie abgezweigt wird“, sagte ein IAEA-Sprecher dem „Tagesspiegel“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Behörde mit Sitz in Wien überwacht unter dem Dach der Vereinten Nationen die zivile Nutzung der Atomkraft und die Einhaltung des Atomwaffensperrvertrags.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Putin hatte in einer langen Fernsehrede zur Anerkennung der abtrünnigen ostukrainischen Regionen am Montag unter anderem davor gewarnt, dass in der Ukraine Atomwaffen hergestellt werden könnten. „Wir wissen, dass es bereits Berichte gab, die Ukraine wolle ihre eigenen Atomwaffen herstellen. Das ist keine leere Prahlerei. Die Ukraine verfügt tatsächlich immer noch über sowjetische Nukleartechnologien und Trägersysteme für solche Waffen“, so Putin.

RND/dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken