Schleswig-Holstein: Landwirtschaftsminister Albrecht wechselt nach Berlin

Jan Philipp Albrecht (Grüne), schleswig-holsteinischer Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung.

Jan Philipp Albrecht (Grüne), schleswig-holsteinischer Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung.

Berlin. Schleswig-Holsteins Land­wirt­schafts­minister Jan Philipp Albrecht (Grüne) soll neuer Chef der grünen­nahen Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin werden. Entsprechende Berichte der „taz“ und der „Lübecker Nach­richten“ bestätigte er dem Redak­tions­Netz­werk Deutsch­land (RND).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Nominie­rung als Co-Vorstand der Hein­rich-Böll-Stiftung ist eine große Ehre, und ich bin im Falle einer Wahl durch die Mitglieder­versamm­lung bereit, diese reiz­volle Heraus­forderung anzunehmen“, sagte Albrecht dem RND. „Klar ist, dass ich bis zur Land­tags­wahl im kommenden Jahr mein Minister­amt mit vollen Kräften wahr­nehmen und für ein starkes grünes Ergebnis streiten werde.“

Der Hinter­grund: Barbara Unmüßig und Ellen Ueber­schär, die bishe­rigen Co-Vorstände der Hein­rich-Böll-Stiftung, scheiden zum kommenden Früh­jahr aus. Über die Wahl ihrer Nach­folge entscheidet die Mitglieder­versamm­lung Anfang Dezember. Imme Scholz, Direktorin des Deut­schen Instituts für Entwick­lungs­politik, soll die neue Spitze der Stif­tung neben Albrecht komplet­tieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/jps/tdi

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken