E-Paper
Rückeroberung besetzter Gebiete

„Alles ist bereit“: Frühjahrsoffensive der Ukraine steht offenbar kurz bevor

Ukrainische Soldaten fahren mit einem Schützenpanzer in Richtung Frontlinie.

Ukrainische Soldaten fahren mit einem Schützenpanzer in Richtung Frontlinie.

Artikel anhören • 1 Minute

Kiew. Die Vorbereitungen der Ukraine für die erwartete Frühjahrsoffensive zur Rückeroberung russisch besetzter Gebiete sind nach Worten von Verteidigungsminister Olexij Resnikow „in der Endphase“. „Ich glaube an sie“, sagte er am Montag im Staatsfernsehen. „Es ist viel für ihren Erfolg getan worden.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

„Ich glaube, dass wir ab heute auf die Zielgerade einbiegen und sagen können: Ja, alles ist bereit“, betonte Resnikow. „Und dann werden der Generalstab, der Oberbefehlshaber und sein Team auf der Grundlage der Entscheidung und des Verständnisses der Lage auf dem Schlachtfeld entscheiden, wie, wo und wann“, sagte der Minister. Er sei ebenso wie die internationalen Partner der Ukraine vom Erfolg der Offensive überzeugt. Schließlich verstünden die Partner Kiews, dass ein Erfolg „im Sicherheitsinteresse ihrer Länder und ihrer Völker liegt“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Tribunal für die militärischen Verbrecher des Kreml“

Nach der Rückeroberung der besetzten Gebiete durch seine Truppen setzt Resnikow auf eine Verurteilung der politischen und militärischen Führung Russlands. „Es muss ein Urteil eines internationalen Tribunals für die militärischen Verbrecher des Kreml und dieser Mafia-Bande geben“, forderte er. Kremlchef Wladimir Putin „und sein Umfeld müssen sitzen“.

Eine Verurteilung wäre das wichtigste Signal für alle Nachfolger und Nachkommen in Russland: „Denkt nicht an Rache.“ Vielmehr müsse sich in Russland die Führung grundlegend ändern, damit normale Menschen in einer zivilisierten Welt leben könnten, sagte er weiter.

Russland soll laut US-Angaben 100.000 Mann in und um Bachmut verloren haben
26.04.2023, Ukraine, Bachmut: Ukrainische Soldaten beziehen ihre Stellungen in Bachmut in der Region Donezk. Foto: Libkos/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Nach Einschätzung von US-Geheimdiensten waren viele Opfer Mitglieder der Söldner-Truppe Wagner.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken