Verleumdungsprozess

Freundin von Amber Heard: Ich habe die von Johnny Depp verursachten Verletzungen gesehen

Der Schauspieler Johnny Depp.

Falls Church. Eine Freundin der Hollywood-Schauspielerin Amber Heard hat zu den Folgen mutmaßlicher Übergriffe des „Fluch der Karibik“-Stars Johnny Depp auf seine Ex-Frau ausgesagt. In einer im Januar diesen Jahres aufgezeichneten Aussage, die den Geschworenen am Mittwoch vorgespielt wurde, erklärte Raquel Pennington, sie habe bei Heard Blutergüsse und Schnittwunden gesehen, die nach Übergriffen Depps zurückgeblieben seien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pennington sagte allerdings auch, sie habe niemals selbst beobachtet, wie Depp seine Ex-Frau geschlagen habe. Doch sie habe die Verletzungen gesehen und im Dezember 2015 nach einer Auseinandersetzung Aufnahmen vom Gesicht ihrer Freundin gemacht. Heard hatte erklärt, dabei habe Depp ihr einen Kopfstoß versetzt und ihr vielleicht die Nase gebrochen.

Ein dem Gericht präsentiertes Foto zeigt Heard mit geschwollener Nase und verletzter Lippe. Pennington fertigte auch ein Foto von Haarsträhnen an, von denen sie sagte, dass diese Heard ausgerissen worden seien. Heard habe oft Verletzungen in ihrem Gesicht mit Make-up bedecken müssen, sagte Pennington. Sie erklärte, sie betrachte sich nicht wirklich als gegenwärtige Freundin von Heard, man habe sich im vergangenen Jahr auseinander gelebt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In dem Verleumdungsprozess von Depp gegen Heard vor dem Gericht in Fairfax im US-Staat Virginia geht es um einen Gastbeitrag Heards für die „Washington Post“, in dem sie 2018 über Erfahrungen mit häuslicher Gewalt berichtet hatte. Depps Name wird in dem Artikel nicht genannt, doch sagen er und seine Anwälte, Depp sei durch den Artikel diffamiert worden. Depp sagt, er habe Heard niemals geschlagen und sei seinerseits ein Opfer von durch Heard begangenen Misshandlungen.

Depp-Anwälte stellten Heards Aussagen in Frage

Die Auseinandersetzung im Dezember 2015 ist eine von vielen, die in dem Prozess umstritten waren. Die Geschworenen haben die Aufnahmen von Pennington gesehen, aber auch ein Video von Heards Auftritt in einer Late-Night-Talkshow am darauffolgenden Tag, bei dem die Verletzungen nicht sichtbar waren. Heard hat ausgesagt, sie seien bloß von Make-up überdeckt gewesen.

Penningtons Aussage kommt, nachdem Heard ihre Zeit im Zeugenstand beendet hat. Die Anwälte Depps nahmen sie zwei Tage ins Kreuzverhör und stellten den Wahrheitsgehalt ihrer Aussagen über körperlichen und sexuellen Missbrauch durch Depp in Frage. Penningtons Aussage liefert erhärtende Beweise gegen den Schauspieler.

Zusätzlich zu dem Vorfall im Dezember 2015 sagte Pennington, sie habe Schnittwunden an Heards Füßen gesehen, als diese im März 2015 von einer Reise nach Australien zurückkehrte. Heard sagte aus, dass Depp sie auf dieser Reise mit einer Schnapsflasche sexuell angegriffen habe und dass sie sich die Füße an von bei der Attacke angefallenen Scherben verletzt habe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pennington sagte auch, sie sei die erste Person gewesen, die Heard während einer finalen Auseinandersetzung des damaligen Paares im Mai 2016 gesehen habe, die die Scheidung des Paares auslöste.

RND/AP

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken