Bilder aus umkämpftem Land

First Lady der Ukraine: Oleana Selenska posiert für „Vogue“

Olena Selenska, Ehefrau des ukrainischen Präsidenten Selenskyj, nach einem Treffen mit US-Außenminister Antony Blinken (Archivbild).

Olena Selenska, Ehefrau des ukrainischen Präsidenten Selenskyj, nach einem Treffen mit US-Außenminister Antony Blinken (Archivbild).

Kiew. Es könnte das erste Mal sein, dass das Covershooting der „Vogue“ vor Sandsäcken stattgefunden hat: Dass die Titelfotos von Olena Selenska für die einflussreichsten Modezeitschrift der Welt in einem kriegsgebeutelten Land aufgenommen wurden, ist auf den ersten Blick erkennbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für das nun veröffentlichte digitale „Vogue“-Cover wurde Selenska, die First Lady der Ukraine, von Starfotografin Annie Leibovitz abgelichtet. Auf der Titelseite ist sie alleine zu sehen, auf anderen Bildern gemeinsam mit ihrem Ehemann Wolodymyr Selenskyj, dem Präsidenten der Ukraine.

„Auf dem Cover der ‚Vogue‘ zu sein ist eine große Ehre und der Traum vieler erfolgreicher und prominenter Menschen auf der Welt. Das Einzige, was ich mir für sie alle wünsche, ist, dass es nicht wegen des Krieges in ihren Ländern ist“, heißt es in einem Instagram-Beitrag von Selenska, in welchem sie die Ergebnisse des Shootings präsentiert. „Und jetzt möchte ich, dass Sie jede ukrainische Frau hier an meiner Stelle sehen. Die kämpft, die sich freiwillig meldet, die sich in einem Flüchtlingslager niederlässt, die unter dem Klang einer Sirene ihre Arbeit macht, die unter der Besatzung durchhält.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle aktuellen News und Entwicklungen zum Krieg in der Ukraine lesen Sie in unserem Liveblog. +++

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

„Wir haben Hoffnung“

Auch im „Vogue“-Interview fand die 44-Jährige deutliche Worte. Nichts habe sie auf den Krieg vorbereiten können, erklärte Selenska: „Wir haben ein glückliches Leben gelebt und hätten nie gedacht, dass so etwas passieren würde. Aber wir haben Hoffnung.“ Seit dem Einmarsch russischer Truppen im Februar habe sie „die schrecklichsten Monate“ ihres Lebens durchgestanden. „Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass irgendjemand sich bewusst ist, wie wir es emotional bewältigen konnten.“

Mut mache ihr jedoch das Durchhaltevermögen der ukrainischen Bevölkerung: „Wir freuen uns auf den Sieg. Wir haben keinen Zweifel, dass wir siegen werden. Und das ist es, was uns antreibt.“ Der ukrainischen Präsident Wolodymyr Selenskyj zeigte sich stolz auf den Umgang seiner Frau Olena Selenska mit dem russischen Angriffskrieg. „Ich glaube, dass sie eine sehr wichtige Rolle für die Ukraine, für unsere Familien und für unsere Frauen spielt“, sagte Selenskyj der „Vogue“. Seine Frau sei ein Vorbild für Frauen und Kinder, die noch in der Ukraine seien. „Erst einmal hat sie eine starke Persönlichkeit. Und wahrscheinlich ist sie stärker, als sie dachte. Und dieser Krieg – nun ja, jeder Krieg bringt wahrscheinlich Qualitäten zum Vorschein, die man nie von sich erwartet hätte.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Selenskyj hat Kinder seit Kriegsbeginn nicht gesehen

Aus Sicherheitsgründen hat Selenskyj nach Angaben der „Vogue“ seine zwei Kinder seit Kriegsbeginn nicht mehr gesehen. „Er hat es in dieser Hinsicht viel schwerer. Er leidet. Und dann leiden auch meine Kinder, weil sie sich nicht sehen können“, sagte Selenska über die Trennung.

Selenska selbst habe die Öffentlichkeit ursprünglich nicht gesucht. „Ich mag es, im Hintergrund zu bleiben – das hat zu mir gepasst.“ Es sei für sie schwierig gewesen, ins Rampenlicht zu treten. Selenska bat zuletzt die USA bei einer Rede im Kapitol in Washington um mehr Waffen

RND/Teleschau

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen