Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Illegal mitgenommen

800 Muscheln als Souvenir: Strafe für deutsche Urlauberinnen auf Sardinien

bfb5b996-9be0-11e9-ac73-bbb0f6a2bfed_04173652322

Herzmuscheln sind wegen ihrer Form und den Rillen ein beliebtes Souvenir. Doch von Sardinien dürfen sie nicht mitgenommen werden.

Cagliari. Die italienischen Behörden haben auf Sardinien vier Deutsche mit Hunderten Steinen und Muscheln im Gepäck ertappt. Zwei Frauen seien den Fahndern der Finanzpolizei und des Zolls vor ihrer Rückreise am Flughafen in Cagliari ins Netz gegangen, teilte die Guardia di Finanza am Mittwoch mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sie hätten fast 220 Steine mit einem Gewicht von rund 8,6 Kilogramm und rund 160 Muscheln von verschiedenen Stränden dabeigehabt. Bei zwei weiteren Deutschen habe man etwa 480 Steine und rund 180 Muscheln gefunden.

Fast 220 Steine und mehr als 800 sichergestellte Muscheln die italienische Behörden auf Sardinien bei vier Deutschen sichergestellt haben.

Fast 220 Steine und mehr als 800 sichergestellte Muscheln die italienische Behörden auf Sardinien bei vier Deutschen sichergestellt haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So teuer ist das Mitnehmen von Muscheln

Es ist illegal, Muscheln, Sand oder Steine ohne Erlaubnis der Behörden von den Stränden oder aus dem Meer Sardiniens zu entfernen. Wer erwischt wird, dem droht eine Strafe zwischen 500 und 3000 Euro, wie aus dem sardinischen Regionalgesetz hervorgeht.

Neben den Deutschen schnappten die Polizisten bei der Passagierkontrolle auf illegal gesammelte Strand-Andenken bei drei Touristen aus Spanien sowie je einem aus Russland, Litauen und Italien.

RND/dpa

Mehr aus Reise

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.