Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Hallenradsport

Deutsche Meisterschaften: Bilshausen und Obernfeld kämpfen um Medaillen

Leif Seifert (vorn) geht am Wochenende zusammen mit Simon Stephan auf Medaillenjagd.

Leif Seifert (vorn) geht am Wochenende zusammen mit Simon Stephan auf Medaillenjagd.

Eichsfeld.Im bayerischen Amorbach finden am Wochenende die Deutschen Hallenradsportmeisterschaften der Jugend und Junioren statt. In der Parzivallhalle hat das Untereichsfeld mit Bilshausen im Radball und Obernfeld im Radpolo zwei heiße Eisen im Feuer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der U17-Jugend-Radballklasse wollen die Nationalkaderspieler Leif Seifert und Simon Stephan vom RV Möve Bilshausen bei ihrer vierten DM-Teilnahme nach dem Gewinn des U13-Schüler-Titels in 2018 ein zweites Mal einen Platz auf dem Siegertreppchen ergattern. Und die Sterne in der U17-Altersklasse stehen günstig. Nach der Papierform dürften nur die Bundeskaderkameraden vom RV Kemnat (Württemberg) eine ernste Konkurrenz darstellen. Beide Teams haben ihre Halbfinalturniere verlustpunktfrei gewonnen.

Lesen Sie auch

Am Sonnabendnachmittag starten Seifert/Stephan im ersten Block von 13.45 bis 15.45 Uhr mit den Partien gegen RSV Großkoschen (Brandenburg) und VC Singen (Württemberg) in den Wettbewerb. In der Zeit von 17.10 bis 19.10 Uhr folgen die Spiele gegen den Reideburger SV (Sachsen-Anhalt) und der RSG Ginsheim (Hessen). Am Sonntagmorgen spielen die Bilshäuser Möven zwischen 9.45 und 11.45 Uhr gegen den SV Eula (Sachsen) und RVF Langenschiltach (Württemberg). Zum großen Showdown treffen am Ende der Meisterschaft gegen 14.30 Uhr die Favoriten Bilshausen und Kemnat aufeinander.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Radpolo ist die Medaillen-Frage völlig offen

Bereits dreimal standen Jette Kopp und Johanna Kopp vom RV Stahlross Obernfeld bei nationalen Radpolo-Meisterschaften auf dem Podest. 2018 und 2019 gab es in der Schülerinnenklasse jeweils die Vizemeisterschaft zu bejubeln. Im letzten Herbst dekorierten sich die Kopps mit der Bronzemedaille bei den Juniorinnen. Trotz des Obernfelder Turniersieges im Halbfinale vor dem Titelverteidiger Tollwitzer RSV und Vizemeister RC Lostau (beide Sachsen-Anhalt) bleibt der Kampf um die Medaillen völlig offen. In diesem Trio kann jeder jeden schlagen. Dazu könnte die zweite Lostauer Mannschaft zum Zünglein an der Waage werden. Im Gegensatz zu den Radballern erledigen die Radpolospielerinnen ihre Meisterschaft an einem Tag.

Der Anpfiff zur ersten Obernfelder Begegnung gegen den amtierenden Meister Tollwitzer RSV erfolgt am Sonnabendmorgen um 9.30 Uhr. Außerdem treffen die Obernfelderinnen in diesem ersten Block bis 11.30 Uhr auf Lostau II und RSV Jänkendorf II (Sachsen). Im abschließenden Block spielen die Kopps zwischen 13.45 und 15.45 Uhr gegen Jänkendorf I und Lostau I.

Von Berthold Kopp

Mehr aus Lokalsport

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.