3. Handball-Liga

Erster Heimniederlage für Northeimer HC

Der Northeimer HC hat erstmals in dieser Saison vor heimischer Kulisse verloren.

Der Northeimer HC hat erstmals in dieser Saison vor heimischer Kulisse verloren.

Northeim. Zwar war Tim Gerstmann nach längerer Verletzungspause als wichtiger Eckpfeiler wieder in die Mannschaft zurückgekehrt, aber auch er konnte das Blatt nicht wenden. „Wir haben gegen die offensive Deckung der Gäste meist nicht die richtigen Mittel gefunden oder sind an deren starken Torhütern gescheitert“, sagte der dieses Mal weniger gefährliche Torjäger Sören Lange. „Minden hat einen guten Tag erwischt, wir einen gebrauchten“, lautete sein Fazit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir hatten am Ende keinen Zugriff zum guten und schnellen Angriff der Gäste“, äußerte sich der enttäuschte Trainer Carsten Barnkothe. Unter dem Strich fehlten auch die Treffer des sonst torgefährlichen Jannes Meyer. Er hatte nach einer Viertelstunde in einer Abwehraktion einen Ellbogen ins Gesicht bekommen und war mit einer Augenverletzung direkt ins Krankenhaus gefahren worden.

Mit nunmehr 14:12 Zählern wartet der NHC am kommenden Sonntag auf das nächste Heimspiel gegen den VfL Gummersbach II, der sich am vergangenen Wochenende mit einem 36:26-Sieg gegen die SG Menden Sauerland Wölfe wichtiges Selbstvertrauen eingespielt hat. – NHC: Gerstmann, Seekamp (je 5), Iliopoulos (4), Stöpler (4/2), Hoppe, Wilken (je 2) Lange (1). – Der dem Mindener Erstligakader angehörende Lukas Kister (8) war bester Werfer des Siegers.

Von Ferdinand Jacksch

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken