Handball

Northeimer HC: B-Jugend schnuppert an einer Sensation

Die B-Jugend des Northeimer HC musste sich erst ein der Schlussphase dem haushohen Favoriten geschlagen geben.

Die B-Jugend des Northeimer HC musste sich erst ein der Schlussphase dem haushohen Favoriten geschlagen geben.

Northeim. Eine Sensation lag in der Luft. Im Achtelfinal-Rückspiel um die Deutsche Meisterschaft der B-Jugend führte der Northeimer HC gegen den Favoriten TSV Bayer Dormagen nach 41 Minuten mit 24:20. Großen Anteil daran hatten vor mehr als 200 begeisterten Zuschauern die mit einem Zweitspielrecht für den NHC ausgestatteten Spieler wie Torwart Mika Großkopf mit seinen tollen Paraden oder der gefährliche Torjäger Yakub Bayer vom MTV Rosdorf. Die zwischenzeitliche Hochphase hatte allerdings zum Abpfiff keinen Bestand. Dormagen gewann mit 28:26 (13:12).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

„Ein Sieg wäre möglich gewesen. Wir hatten den Favoriten am Rande einer Niederlage“, war Trainer Marc-Oliver Wode stolz auf sein Team, das sich in der ersten Halbzeit einem offenen Schlagabtausch stellte. Während die Abwehr sehr gut funktionierte, konnten die Ballgewinne nicht alle verwerten werden. „Da hatten wir einfach keine optimale Trefferquote“, so der Coach. Deutlich besser lief es im zweiten Durchgang, als Northeim plötzlich vier Tore vorlegte. – Tore NHC: Baumbach (9), Bayer (6) Bilias (8/1), Brodmannm Loch, Thormeier (je 1).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Ferdinand Jacksch

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken