Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Radball

Obernfelder Teams beim Finalturnier dabei

André Kopp (RV Stahlross Obernfeld I).

André Kopp (RV Stahlross Obernfeld I).

Obernfeld / Wendlingen. Über die Halbfinalturniere haben sich die Stahlross-Duos für den ersten Saisonhöhepunkt qualifizieren können. Da das Event erstmals mit der Europameisterschaftsqualifikation im Kunstradfahren zu einer Großveranstaltung zusammengelegt wurde, stehen die ersten Radball-Begegnungen zu früher Stunde bereits um 10 Uhr an. Auch im Radball nehmen die beiden Endspielgegner an der Hallenradsport-EM in Wiesbaden am 1. und 2. Juni 2018 teil.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die zwei Vierergruppen spielen tagsüber in der Vorrunde die Halbfinalisten aus. In der Abendveranstaltung stehen ab 18 Uhr die Platzierungsspiele der Gruppendritten und -vierten, die Halbfinalspiele, das kleine Finale um Platz drei und als Sahnehäubchen das Radball-Endspiel auf der Agenda.

Ungleiche Gruppen ausgelost

Eine Kuriosität am Rande: Wie bereits bei den Halbfinalturnieren hat das Los für das Finalturnier einmal mehr für zwei recht ungleiche Gruppen gesorgt. Während Obernfeld l mit André Kopp und Raphael Kopp als Bundesliga-Spitzenreiter in der Gruppe zwei mit den Liga-Siebten RSC Schiefbahn, den Achten RVI Ailingen und Zweitligist RMC Stein II zumindest nach der Papierform das deutlich leichtere Programm bekam, erwischte der Bundesliga-Drittplatzierte Stahlross II mit Manuel Kopp und Jens Krichbaum mit dem deutschen Weltmeister und Pokalverteidiger RMC Stein I, dem Liga-Vierten RSV Waldrems und dem Neunten RV Hechtsheim wieder eine „Hammergruppe“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einer von drei Aspiranten muss auf der Strecke bleiben

Mindestens einer dieser drei Aspiranten für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft wird somit nicht im Pokal-Halbfinale stehen. Neben dem Kampf um den Pott werden für die drei besten Tandems die ersten Qualifikationspunkte für den deutschen WM-Teilnehmer im November in Belgien vergeben.

Radpolo: Niedersachsenpokal-Finale U13 und U15

Am Sonnabend, 21. April, steigt um 13 Uhr in der Obernfelder Sporthalle das Radpolo-Niedersachsenpokal-Finale in den Altersklassen Schülerinnen U13 und U15. In der U13-Kategorie ist der ausrichtende Verein RV Stahlross Obernfeld selbst mit zwei Tandems am Start: Obernfeld I mit Anna Bock und Marike Morick sowie Stahlross II mit Melissa Mühe und Talia Slaby treffen hier auf Duos vom RV Halle und vom RSV Frellstedt. Das Turnier in der älteren U15-Schülerinnenklasse wurde mangels Meldung einer Mindestanzahl von teilnehmenden Mannschaften bereits im Vorfeld abgesagt.

Von Berthold Kopp

Mehr aus Sport regional

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.