Frühlingsklassiker fällt aus

TWG 1861 sagt Gänseliesel-Kanufahrt von Göttingen nach Hollenstedt ab

Es war einmal: In diesem Jahr wird es keine Gänseliesel-Kanutour auf der Leine geben.

Es war einmal: In diesem Jahr wird es keine Gänseliesel-Kanutour auf der Leine geben.

Göttingen. Der Turn- und Wassersportverein Göttingen (TWG 1861) hat seine für Sonnabend, 20. März, geplante 18. Gänseliesel-Frühlingsfahrt im Kanu auf der Leine nach Hollenstedt aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Schon bei der Anreise und beim gemeinschaftlichen Umsetzen der Fahrzeuge würde sich ein Großteil der Teilnehmer strafbar machen, da die aktuellen Kontaktbeschränkungen auch im Auto beachtet werden müssen. Paddeln ist als Individualsport nach wie vor erlaubt und auf dem Wasser können die Abstände auch eingehalten werden. Aber auch bei der Anmeldung und dem Ein- und Ausstieg ist die Einhaltung der Abstandsregeln nicht zu garantieren. Um Teilnehmer und Helfer zu schützen, hat der TWG-Vorstand entschieden, die Veranstaltung um ein weiteres Jahr zu verschieben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Kathrin Lienig

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen