Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
130 Jahre H+G

„Das Gesamtwohl der Stadt fördern“

„Das Gesamtwohl der Stadt fördern“ Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Die heutigen Vorstandsmitglieder. Fotos: H+G

Der Verein H + G feiert sein 130-jähriges Bestehen

GÖTTINGEN. Der Verein H + G Göttingen e. V., die Vereinigung der Wohnungs-, Haus- und Grundeigentümer in Göttingen und Umgebung von 1892, feiert in diesem Jahr 130-jähriges Bestehen.

Erstes Ziel des Vereins war es schon bei seiner Gründung „seine Mitglieder vor Verlusten und Schäden zu bewahren, die mit den Miethsverhältnissen und dem Grundbesitze in Zusammenhang stehen“ sowie „das Gesamtwohl der Stadt zu fördern“. Diese Grundsätze bestimmen noch heute das Wirken der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle.

Die Geschichte des Göttinger Grundeigentümervereins zeigt auch, dass dieser nicht nur als einseitige Interessenvertretung der Immobilieneigentümer:innen, sondern stets als kompetenter Gesprächspartner für Stadt, Landkreis und weitere Einrichtungen zur Verfügung stand und steht, um bei Problemlösungen zu helfen und positive Entwicklungen zu fördern.

Jahrzehntelanger Einsatz nicht nur für die Interessen der eigenen Mitglieder

Der Rückblick auf die 130-jährige Geschichte von „H + G“ umfasst zwei Weltkriege, Wohnungsnot in den 50er-Jahren, Zwangsbewirtschaftung und rechtliche Änderungen, die erhebliche Eingriffe in die private Vertragsgestaltung darstellten. In all diesen Jahrzehnten stand „H + G“ den Immobilieneigentümer:innen stets zur Seite.

Der stetig steigende Bedarf an Unterstützung spiegelt sich eindrucksvoll in den Mitgliederzahlen wider. Waren es 1950 bereits etwa 1.000, können heute fast 4.000 Mitglieder verzeichnet werden. Viele davon sind selbst Fachleute aus diversen Branchen und besitzen oft mehrere Gebäude. Der „H + G Göttingen e.V.“ vertritt somit heute einen Großteil der Immobilieneigentümer:innen Göttingens. Seit 1984 befindet sich die Geschäftsstelle des Vereins zentral am Groner Tor 1. In Arbeitsgemeinschaft mit der Hausverwaltungsgesellschaft und der Immobilien-Service Gesellschaft können hier sämtliche Dienstleistungen „rund um die Immobilie“ erbracht werden.

In der jüngeren Vergangenheit hat „H+G“ besonders in den Bereichen Klimaschutz und Kanalsanierung sowie in der Energie- und Regionalpolitik Expertisen eingebracht, im Göttinger Bündnis für bezahlbares Wohnen, an der Gestaltung von Satzungen und der Erarbeitung des Innenstadtleitbildes, des Flächennutzungsplanes unter anderem mitgewirkt und sich aktiv am politischen Geschehen beteiligt. Eine Mitarbeiterin nimmt regelmäßig an öffentlichen Sitzungen teil und berichtet darüber im redaktionell unabhängigen Vereins-Mitteilungsblatt. Der Direktkontakt zu den politischen Vertreter:innen wird durch die Veranstaltung eines jährlichen Parlamentarischen Abends vertieft.

Im Jubiläumsjahr 2022 kann ferner die ersatzlose Streichung der Straßenausbaubeiträge gefeiert werden. Ein großer Erfolg, der durch hartnäckigen Einsatz mit Offenen Briefen, Plakatprotesten vor den Rathaus und anderen Aktionen gelungen ist. Zur großen Erleichterung von Immobilieneigentümer:innen, insbesondere junge Familien und Rentner:innen, die teils durch diese ungerechten und unsozialen sowie hohen Beiträge in ihrer Existenz bedroht waren.

Aktuell ist „H + G Göttingen e.V.“ einer der größten Vereine Göttingens. Wieviel Vertrauen die Mitglieder in das Team am Groner Tor 1 haben, spiegelt sich auch darin wider, dass der sechsköpfige Vorstand und die beiden Kassenprüfer auf der Jahreshauptversammlung 2022 einstimmig wiedergewählt wurden.

Das Jubiläum wird mit mehreren schönen Veranstaltungen für Mitglieder gefeiert.