Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
30 Jahre Kommunale Beschäftigungsförderung

30 Jahre BFGoe: Entwicklung und Wandel

30 Jahre BFGoe: Entwicklung und Wandel

1988 • Einrichtung der Abteilung „Hilfe zur Arbeit“ im Fachbereich Soziales1989 • Umwandlung der ehemaligen Fabrik „Alte Phywe“ zum Berufsbildungszentrum • Jugendwerkstatt „Holz“ und „Metall“ • Projekt „Garten- und Landschaftsbau“ für Erwachsene 1990 • Jugendwerkstatt „Elektrorecycling“ 1991 • Bauprojekte für Erwachsene im 2. Arbeitsmarkt 1992• RAN-Jugendberufshilfe Projekt1993• Ausbildungsbeginn in der „Holzlehrwerkstatt“• „Horizont“ – das erste europäische Projekt1994• Werkstatt für anderes Arbeiten und Lernen (WaAL)• Zweiradwerkstatt• Busch und Baum• Schulpflichterfüllung in Jugendwerkstätten1995• Europabüro der Stadt Göttingen• KOMPASS – Beratungszentrum für Berufswegeplanung1997• Gründung des GÖBI-Fonds, einem Finanzierungsinstrument für bankferne Kunden1998 • Gründung des Amtes für Beschäftigungsförderung• Gründungsberatung MOBIL – Mobilisierung und Förderung von Ressourcen für die Existenzgründung in Südniedersachsen• INTEGRA – Interkulturelle Öffnung der kommunalen Beratungsangebote• „Selbstständig in Bosnien“ – Projekt zur Erleichterung der Rückkehr von Flüchtlingen nach Bosnien-Herzegowina1999• Fit for Job“ – Modellprojekt zur beruflichen Integration von jungen Frauen2000 • Erstmaliger Aufbau eines Dolmetscherdienstes2003• Umwandlung des Amtes für Beschäftigungsförderung in eine kommunale Anstalt öffentlichen Rechts2004• Pro Aktiv Center (PACE)2005• Übernahme des Fallmanagements für Arbeitslosengeld-II-Empfänger/innen in der Stadt Göttingen• Einrichtung von drei Jobcentern• Projekt „50plus – Erfahrung zählt“2006• Einrichtung der Kompetenzagentur „konTur“ in Kooperation mit der Jugendhilfe Göttingen e.V.• Projekt „Schulverweigerung – Die 2. Chance“2007• Göttinger Gründerinnen Büro (EU-Projekt zur Förderung selbständiger Frauen)• Einrichtung der Produktionsschule2008• Aufbau des „Regionalen Übergangsmanagements“ im Bereich Schule – Beruf• EU-Projekt für Bleibeberechtige mit Zugang zum Arbeitsmarkt in Kooperation mit der BiGS2009• Einrichtung einer Filiale am Jonaplatz in Grone im Rahmen der 1. Förderperiode BIWAQ• EU-Projekt „Integration durch Austausch“ (IdA)• Projekt „Start Up“ für junge Menschen, die eine Ausbildung suchen2010• Projekt „Bürgerarbeit“ im Bereich 2. Arbeitsmarkt• EU-gefördertes Projekt „Jugend stärken im Quartier“ (JustiQ) in Kooperation mit der Jugendhilfe Göttingen e.V.2011• Übergang des Fallmanagements zum Fachbereich Soziales2012• Aufbau des Weststadtzentrums (WeZet) im Rahmen der 2. Förderperiode BIWAQ• Berufsorientierung an Schulen• Eröffnung der Jugendwerkstatt „Vitalia“ (Themenschwerpunkt: Gesundheit und Soziales)• Projekt „Neustart Voraus – Coaching!“ für Studienabbrecher und Hochschulabsolventen2014• Organisation des 1. Marktes der Berufe in Kooperation mit der DitiB-Gemeinde• Modellprojekt „Mama näht deutsch“• Initiierung des Gründerzentrums „stockwerkSüd“• Eröffnung der Jugendwerkstatt „Bike Inn – Bistro & Werkstatt“2015• „MITTENDRIN“: Modellprojekt für die Integration von Menschen mit Schwerbehinderung in Kooperation mit der Agentur für Arbeit• Eröffnung des Bildungszentrums für Flüchtlinge der Stadt Göttingen (BiF)• EU-Projekt „Jugend stärken im Quartier“; 2. Förderperiode• Einrichtung der „Berufseinstiegsbegleitung“ (BerEb) in Kooperation mit der Agentur für Arbeit2016• Neuaufbau des Dolmetscherdienstes• EHAP-Projekt „Check-In“ für Neuzugewanderte aus der EU in Kooperation mit der Jugendhilfe Göttingen e.V. und dem Migrationszentrum2017• Verabschiedung der langjährigen Vorstände Dietmar Linne und Klaus Geide in den Ruhestand• Projekt „Soziale Teilhabe“ im Rahmen des 2. Arbeitsmarktes• Einrichtung des Fahrdienstes für den Transport der Mittagsverpflegung für Schulen und Kindertagesstätten• EU-Projekt „Adelante“, Anpassungsqualifizierung für junge Menschen aus Spanien2018• Übernahme des Spendenzentrums• Angebote mit Kinderbetreuung im ehemaligen Haus Zebulon• Aufbau der Zusatzausbildung „Systemische Beratung“ für pädagogische Fachkräfte in Kooperation mit dem SOBI Münster e.V.2019• Aufbau eines digitalen Lernzentrums im Rahmen der 3. Förderperiode BIWAQ• Projekt „Plan B“ – Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht in den Jugendwerkstätten

Von der „Hilfe zur Arbeit“ über die Einrichtung von Projekten bis zum EU-Bundesprogramm