Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Die Fachleute

Auf der sicheren Seite bei Bau und Sanierung

Auf der sicheren Seite bei Bau und Sanierung Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Prüfung von Glaseinschlüssen mittels Grünlicht in einem Betrieb mit RAL-Gütezeichen. FOTO: WINDOR

Gütegesicherte Fenster und Türen garantieren Qualität

Angesichts steigender Strom- und Gaspreise nimmt die Bedeutung von Fenstern und Türen für Energiebilanz und Komfort in den eigenen vier Wänden weiter zu. Bei Bau und Modernisierung sollte man sich deshalb nicht nur über die Produktqualität genau informieren, sondern auch die fachgerechte Montage vorab sicherstellen. Die Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren gibt Tipps für eine nachhaltige" Investition. Sei es Bau oder Modernisierung: Verbraucher sollten auf zwei Gütezeichen achten, das RAL-Gütezeichen für Montage und das RAL-Gütezeichen für Fenster, Fassaden und Haustüren.

Bei gütegesicherten Fenstern und Türen aus einem Fachbetrieb mit dem RAL-Gütezeichen geht es um ganz konkrete Kriterien. So wird zum einen die Herstellung aller verwendeten Materialien in den Betrieben mit dem Gütezeichen geprüft und extern kontrolliert. Aber auch die Fertigung der Fenster und Türen selbst wird kontrolliert. Untersucht werden in diesem Rahmen unter anderem Bruchfestigkeiten, Wind- und Schlagregendichtigkeit sowie Schweiß- und Eckverbindungen. Das Einpassen der Verglasung in den Fensterrahmen ist für die Prüfung ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt.

Neben der Herstellung von Fenstern und Türen ist deren fachgerechte Montage entscheidend für einwandfreie Funktionalität und dauerhafte Verlässlichkeit. Hier gibt das RAL-Gütezeichen Montage entscheidende Orientierung für Architektinnen, Bauherren und Verbraucherinnen. Das Gütezeichen erhalten ausschließlich Betriebe, die alle Bauteile nach den gütebestimmenden Kriterien, dem aktuellem Stand der Technik und nach dem RAL-Leitfaden zur Montage montieren. VFF/star