Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Die Fachleute

Rechtzeitige Vorsorge

Regelmäßige Heizungswartung gewährleistet effizienten und kostensparenden Betrieb

Rechtzeitige Vorsorge Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Bei einer Heizungswartung werden alle relevanten Einstellungen an der Anlage überprüft und bei Bedarf Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. FOTO: HLC/IWO

Der Frühling ist endlich da, die Temperaturen steigen, niemand legt aktuell besonderen Wert auf kuschelig-warme Heizkörper. Da gerät die nächste Heizsaison leider schnell in Vergessenheit. Experten raten jedoch zu einer professionellen Heizungswartung bereits im Sommer. Der Fachbetrieb überprüft dabei alle Komponenten der Anlage und kann bei Bedarf Instandsetzungsarbeiten wie den Austausch von Verschleißteilen durchführen.

Eine regelmäßige Wartung sichert nicht nur eine zuverlässige künftige Wärmeversorgung, sondern hilft auch, Heizkosten zu senken: Mit Hilfe eines speziellen Messgerätes werden die Einstellungen des Brenners sowie gegebenenfalls die Druckhaltung im Heizsystem kontrolliert, um den Betrieb so effizient, emissionsarm und damit kostengünstig wie möglich zu gestalten. Der genaue Wartungsumfang sollte mit dem Fachmann und den Vorgaben des jeweiligen Heizgeräteherstellers individuell abgestimmt werden. Im Zuge des Termins kann auch zu Modernisierungsmaßnahmen der Heizungsanlage beraten werden: Ist eine Anlage älter als 20 Jahre, ist meist ein Austausch durch ein modernes Heizsystem sinnvoll. Öl-Brennwertgeräte sind bei Ölheizgeräten Standardtechnologie - ab 2026 wird bei einer Modernisierung allerdings die Einbindung erneuerbarer Energien wie etwa Solaranlagen notwendig sein. HLC