Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Göttinger Handel

Münzen und Barren: Eine gute Alternative

Wertanlage, An- und Verkauf: Münz- und Edelmetallhandel Fenzl

Münzen und Barren: Eine gute Alternative Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Hobby zum Beruf gemacht: Andreas Fenzl.                        FOTOS: HARTWIG

Göttingen. Bereits als Kind hatte Andreas Fenzl mit dem Sammeln von Münzen begonnen. Beinahe wie jedes Kind, das sich ein Steckenpferd zulegt. Nur: Fenzl ist seinem Hobby treu geblieben, meldete im Alter von 18 Jahren ein Gewerbe an und machte es zu seiner Profession. Im Haus an der Goetheallee 4 / Ecke Neustadt hat er sein Geschäft eingerichtet – den Münz- und Edelmetallhandel Andreas Fenzl GmbH.Die Schaufenster zeigen eine Menge poliertes Silber. Die Ausstellungsstücke gehören zu der Sparte, die der Betriebswirt noch nicht lange im Sortiment hat: Schmuck und Antiquitäten. Ansonsten gibt es in seinem Geschäft eine große Anzahl an Münzen und Edelmetallstücken, die er auch in seinen Internet- Shops anbietet. Etwa unter mashops.de/fenzl. Dort gibt es ein Münzangebot von der Antike bis zur Gegenwart, Proben, Fehlprägungen und Informationen zu Besonderheiten unterschiedlicher Materialien und Preisgefüge. Untergliedert ist Fenzls Angebot hier beispielsweise in europäische und deutsche Münzen unterschiedlicher Zeitfenster, Motivmünzen oder auch Münzen aus Edelmetall. Auch Banknoten, Notgeld sowie historische Literatur fehlen nicht.

Göttinger Handel

Münzen und Barren: Eine gute Alternative-2
Krisensicher: Geldanlage in Form von Münzen und Barren.

Fenzls Gewerbe lebt auch vom An- und Verkauf von Einzelstücken und Nachlässen. Interessant wird es, wenn der Materialwert hoch ist. Diesen ermittelt er über Materialabrieb, der anschließend mit Säure behandelt wird. „So bestimme ich den Goldgehalt. Der Wert der Gegenstände kann dann berechnet werden.“

Als Anlageform empfiehlt Fenzl ganz eindeutig Edelmetall in Form von Münzen und Barren. „In Krisenzeiten verlieren sie nicht ihren Wert und stellen eine gute Alternative zu Wertpapieren dar.“ Ob man sich nun für Barren oder Münzen als Anlageform entscheidet, sei Geschmackssache. Der Preis, den man als Anleger bezahlt, sollte allerdings vom reinen Materialwert nicht weit entfernt sein. Und wenn es sich um Münzen handelt, hat Andreas Fenzl Ratschläge parat: Es zählen Seltenheit, Beliebtheit und dass es sich um ein Zahlungsmittel gehandelt hat. Von Münzen mit Fantasieprägung rät der Fachmann eindeutig ab. mah

Weitere Informationen auf www.mashops.de/fenzl; Telefon: 0551 / 484016